Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Galaxy S8: So nutzt ihr Daydream mit der Gear VR

Galaxy-S8-Besitzer können sich freuen: Samsung verteilt nun das Daydream-Update auch in Europa. Damit steht dem Genuss beider VR-Welten (fast) nichts mehr im Wege. Das heisst: Man hat jetzt auf dem S8/S8+ sogar ein Eintrittsticket in drei virtuelle Welten: Google Cardboard,  Samsung Gear VR und Google Daydream. Aber funktioniert Samsungs Gear-VR-Brille auch mit Googles VR-Ökosystem?

Kurze Antwort: Jein. Darum, weil sich jedes Mal die Oculus-Umgebung hochfährt, sobald man das Telefon eingelegt hat. Daran soll es aber nicht scheitern. Die gute Nachricht: Glücklicherweise gibt es einen kleinen Workaround. Denn Daydream ist auch nur eine App, die nach dem Software-Update installierbar wird. Die schlechte Nachricht: Der neue Gear VR Controller ist nicht kompatibel!

Gear VR ohne Oculus-Umgebung starten

Man lädt sich dazu eine kleine App namens «Play Cardboard apps on Gear VR» aus dem Play Store herunter, für die ihr nicht mal einen tieferen Eingriff (Root) ins Android-Betriebssystem benötigt. Einziger Nachteil: Die Applikation kostet Fr. 1.50, aber sie tut ihren Job.

Dabei bringt man das Galaxy S8 dazu, die Oculus-App nicht mehr auszuführen, sobald das Smartphone auf den Connector gestöpselt wird. Keine Angst: Man kann danach jederzeit wieder zwischen Oculus und Daydream umschalten. Nicht nur das: Ihr könnt dann auch Cardboard-Apps ganz bequem auf Samsungs Headset ausführen. Sobald die App inklusive eines zusätzlichen Plug-ins installiert ist, könnt ihr im Anschluss zwischen zwei Betriebsmodi (Cardboard Mode und Gear VR Mode) wechseln. Will man die Daydream-App starten, tippt man zuvor in der App einfach auf das Cardboard-Symbol. That’s it!

Diese beiden Apps (rechts) werden installiert. Danach kann man den Betriebsmodus wechseln (links).

Alternativen zum Daydream View Headset

Nun haben wir noch das Problem, dass der Gear VR Controller nicht mit Daydream funktioniert. Da gibt bis jetzt nur zwei Optionen.

Möglichkeit 1: Man kauft sich eine VR-Fernbedienung eines anderen Anbieters. Die BOBOVR Z5 ist ein solcher Kandidat, den man hierzulande noch in keinem Onlineladen findet. Man bekommt das günstige Headset mit Controller für unter 60 Franken etwa bei Aliexpress. Wenn ihr nicht dort bestellen wollt: Vielleicht lohnt es sich, ab und an mal bei dem neuen Schweizer VR-Shop VR-STAR vorbeizuschauen. Zum Vergleich: Googles Daydream View kostet z.B. bei digitec.ch einen guten Hunderter.

Beispiel: Die BOBOVR Z5 mit der Fernbedienung ist auch für Daydream ausgelegt.

Möglichkeit 2: Ihr nehmt ein zweites Smartphone zur Hand, das ihr über eine Google-Entwickler-App so bedienen könnt, als hieltet ihr einen Daydream-Controller in der Hand. Ehrlich gesagt: Die letzte Methode ist etwas aufwendig und funktioniert nicht so gut, zumal man ja die Tasten nicht physisch spüren kann. Im Detail beschreibt Google die Funktionsweise der Emulation auf dieser Seite. Aber eben: Diese Option ist eher was für Neugierige, die nur kurz bei Daydream reinschauen wollen.

So bekommt ihr Daydream auf dem Galaxy S8(+):

Wenn du nicht sicher bist, ob du schon neusten Updates von Samsung hast, kannst du einmal versuchen, die Daydream-App aus dem Play Store zu installieren. Wenn die Installation nicht möglich ist, liegt es daran, dass du entweder das neuste Update noch nicht hast oder eine App klemmt.

Bei mir lautete die aktuelle Buildnummer NRD90M.G950FXXU1AQH3.

Um herauszufinden, welche Versionsnummer ihr habt, prüft mal Folgendes:

  1. Öffnet die Einstellungen.
  2. Hier müsst ihr auf Telefoninfo tippen.
  3. Scrollt in den Softwareinformationen zur Buildnummer.

Ansonsten müsst ihr nachschauen, ob eine Aktualisierung möglich ist.

  1. Öffnet die Einstellungen.
  2. Tippt auf Software-Update. Entweder kommt nun was oder nicht.
  3. Helfen kann ein kurzes Tippen auf Updates manuell herunterladen. 

Wenn Ihr sicher seid, dass ihr das neuste Update habt und Daydream immer noch nicht funktioniert, haltet in den Einstellungen Ausschau nach Apps. Dort sucht ihr nach Google VR Services und drückt auf Stopp erzwingen. Danach geht ihr wieder in den Google Play Store und sucht nach der Daydream-App. Installiert Daydream.

Quelle: Daydream District

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.