Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Was die Schweiz zu Virtual Reality Zoos meint

Was die Schweiz zu Virtual Reality Zoos meint

In der Schweiz und auch anderen europäischen Ländern läuft seit geraumer Zeit ein gesellschaftlicher Diskurs um die Tierhaltung im Allgemeinen, der natürlich auch die Mitgliedseinrichtungen des Verbandes der Zoologischen Gärten berührt. Eine VdZ beauftragten Umfrage in der Deutschschweiz beantwortet die Frage, ob Zoos noch ok sind und was die Leute von Virtual Reality (VR) Zoos halten.

Das Ergebnis ist eindeutig: Drei von vier Schweizern stehen hierzulande hinter den Zoos. Dies ergab eine Studie des Meinungsforschungsinstitutes Forsa. Auch weitere Zooaufgaben wie das Engagement für Nachhaltigkeit und Umweltschutz, für die Bildung weiter Bevölkerungsschichten und für die Erforschung von Tierarten werden von einer grossen Mehrheit der Befragten als wichtig eingeschätzt. Das zeigt, dass Zoos sowohl als Bildungsinstitution, ausserschulischer Lernort, kulturelle Einrichtung, Erholungsraum und als Kompetenzzentrum für Tier-, Arten- und Naturschutz wahrgenommen werden.

Mehrheit ist gegenüber VR Zoos hingegen skeptisch

Die Mehrheit der Befragten, glaubt nicht, dass digitale Medien und Dokumentarfilme einen Zoobesuch ersetzen. Nur 33 Prozent der Befragten würden einen guten Tierfilm als gleichwertigen Ersatz ansehen. 60 Prozent sind der Meinung, dass ein Virtual Reality Zoo nicht dieselbe Erfahrung bieten würde, wie ein Besuch in einem echten Zoo.

Es bleibt die Frage, wie viele von diesen Personen schon einen virtuellen Zoo erkundet oder auch ein safariähnliches virtuelles Erlebnis, wie zum Beispiel das Gorillas in VR, über welches wir berichteten, genossen haben. Natürlich ist, wie bei allen VR Anwendungen die Qualität und Immersion, also das eintauchen in die Welt, matchentscheinend. Für Familien ist es bestimmt auch wichtig, dass eine Multiuser-Funktion vorhanden ist, so dass man zusammen den Zoo erleben kann, wie bei einem normalen Ausflug.

In China scheinen die Leute einmal mehr offen gegenüber neuen Technologien. So hat bereits im 2018 der erste VR Zoo die Eröffnung gefeiert, wie wir damals berichteten. Klarer Vorteil: Auch ausgestorbene oder ganz rare, schwierig zu haltende Tiere können erlebbar gemacht werden und man kann so nah ans Tier, wie in Echt es gar nie möglich sein wird.

Quelle: wildbeimwild

 

Schreibe einen Kommentar