Chillon AR

Kunst und Kultur in Montreux

Mit kreativen Köpfen hat das Fort de Chillon eine Erlebniswelt erschaffen, die die Besucher mit auf eine Reise in die unbekannte Welt des Schweizer Réduits mitnehmen wird, sobald das Museum wieder öffnen darf.

Mit interaktiven Projektionen, Augmented Reality Elementen, Videos und 3D-Spielen erfahren die Besucherin und der Besucher im öffentlich zugänglichen Bunker, dem Fort de Chillon, wie die Soldaten im Jahr 1941 ihren Alltag im Inneren des Berges verbrachten: wie sie gekocht, gespielt, gewartet und geschlafen haben. Besucher tauchen so auf eine in Erinnerung bleibende und aufregende Art und Weise ein in die Welt des Militärs von anno dazumal.

Das Fort de Chillon bleibt jedoch leider bis mindestens am 28. Februar 2021 geschlossen. Ein Besuch sobald wie möglich, lohnt sich bestimmt, wie das Making of auf der Webseite zeigt.

Quelle: travelnews

 

 

Schreibe einen Kommentar
Related Posts
Mehr lesen

3DNes VR im Test

Anders als bei klassischen Emulatoren greifen die Entwickler des NES-Emulationsprogramms «3DNes» in eine Trickkiste, um räumliche Hintergrundebenen zu…