Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Swiss setzt erstmals auf AR

Zu Ehren der Fête des Vignerons entwickelte Swiss eine Augmented-Reality-App für Smartphones. Das Ziel ist, den Fluggästen mit dieser Innovation eine spielerische und authentische Erfahrung zu bieten.

Bislang zeigte sich die Swiss, im Gegensatz zur Lufthansa, zurückhaltend mit der Nutzung der neuen Technologie «augmented Reality», doch damit ist jetzt Schluss. Aufgrund des diesjährigen Weinfestes «Fête des Vignerons», bei dem die Swiss auch offizieller Partner ist, erhielt die Maschine CS300 eine Sonderlackierung. Das Flugzeug wird während neun Monaten ab Genf 43 Ziele mit 150‘000 Fluggästen anfliegen. Der Clou: Mittels Applikation für das Smartphone kann die Bemalung vom Westschweizer Künstler Mathias Forbach zum Leben erweckt werden.

Hierfür scannt man verschiedene Illustrationen, die identisch sind mit jenen auf der Aussenverkleidung des Flugzeuges, mit dem Smartphone von der eigens für das Projekt kreierten Website ab. Dafür müssen Digital-Fans die kostenlose App «Avion SWISS» auf dem Mobilgerät installieren und der Anleitung folgen. Sobald sich die Zeichnungen bewegen, wird zusätzlich eine Audio-Datei abgespielt. Alternativ kann die App auch über die an Bord verfügbare Broschüre «Fête des Vignerons» oder die Tablets im Flugzeug verwendet werden. Ausprobieren lohnt sich, denn man erfährt spielerisch viele interessante Fakten zu den Eigenheiten in der Westschweiz und der Geschichte des Festivals. Die Audiodaten sind jedoch nur auf Französisch und Englisch verfügbar sind.

Das Ziel des Projekts ist, den Fluggästen mit dieser Innovation eine spielerische und authentische Erfahrung zu bieten.

Quelle: Travelnews

Schreibe einen Kommentar