Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Der Kinofilm “Power Rangers” hat AR Unterstützung

Wer kennt die fünf farbigen Superhelden namens die Power Rangers noch? Und wie steht’s mit den Namen und Farben nochmals?

Um allen kurz auf die Sprünge zu helfen: Die fünf Teenager Jason, Kimberley, Billy,  Trini und Zack haben nichts weiter gemeinsam, als auf dieselbe High School im Städtchen Angel Grove zu gehen. Als Jason und Billy durch Zufall auf etwas stossen, das sie für uralte Fossilien halten, erwecken sie eine ausserirdische Macht, die die Menschheit auslöschen will. Zum Glück finden sie heraus, dass sie aus unerklärlichen Gründen Superkräfte besitzen. Als ihnen Zordon, der einstige Red Ranger als Hologramm erscheint, erfahren sie mehr zu ihrem bevorstehenden Abenteuer.

Wieder in der Geschichte drin? 20 Jahre ist es her, seit die Serie über unsere TV Screens geflimmert ist. Der Film der Power Rangers ist die letzte Woche in die Kinos gekommen. Das Medienunternehmen Lions Gate, das den Film vertreibt, hat für die Promotion des Sci-fi-Films eine Augmented Reality (AR ) Anwendung produziert, welche euch endlich zum Power Ranger macht.

Die App

Die App bietet den Fans unter anderem die Möglichkeit, in einen Ranger-Suit zu steigen und den Anzug selber zu kolorieren. Zudem kann man auch Fotos und Videos von den Rangers sowie von den Zords machen und dabei den realen Raum mit der virtuellen Figur verschmelzen lassen. Wer sich nun fragt, was sind denn Zords schon wieder? Zords sind hochhausgrosse Kampfmaschinen, die zumeist einem Ranger gehorchen und sich zu einer größeren Einheit zusammenformen können. Na kommt die Erinnerung zurück?

Die Anwendung könnt ihr für iOS or Android kostenlos herunterladen.

VR und AR als Film Promotions-Tool

Um die Anwendung namens The Power Rangers Movie Command Center zu entwickeln, hat Lions Gate mit den Studios Reel FX und QuiverVision zusammengearbeitet. Interessant ist der Ansatz, der hinter der Promo steht: Sie wollten unter anderem zeigen, dass die neuen Power Ranger einen Reboot erlebt haben. Die AR Anwendung soll also das vielleicht verstaubte Image – falls es dies überhaupt bei solchen Kultfiguren gibt – wieder aufpolieren, indem sie etwas Neues zeigt. Das geht mit der innovativen Technologie natürlich wunderbar.

Filme mit VR oder AR zu promoten, scheint immer beliebter zu werden. So hat bereits das Studio Warner Bros eine VR Anwendung entwickelt.

Natürlich ist es aber auch genauso wichtig, dass jeder, der dies als Kind immer geträumt hat, mal selber im Team mit dabei sein kann.

Quelle: haptic.al

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.