Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Stationäre Ghostbusters-AR-Erfahrung

„If there’s somethin‘ strange in your neighborhood. Who ya gonna call? Ghostbusters!“ Das kennt natürlich (fast) jeder Mensch, der sich ein wenig mit Popkultur auskennt. Und man kann jetzt auch selbst zum Geisterjäger werden.

Im Ginza Sony Park in Tokio ist seit dem Oktober 2019 eine stationäre „Ghostbusters“-AR-Erfahrung verfügbar, die noch bis zum 8. Dezember 2019 besucht werden darf. Wer also zufällig in Japan ist, kann theoretisch vorbeischauen. Auf der offiziellen Seite gibt es dazu die passenden Informationen. Impressionen liefert auch der Trailer und eine Session dauert zirka eine Stunde.

In „Ghostbusters Rookie Training“, das für mehrere Teilnehmer gedacht ist, muss man zusammenarbeiten und effektiv kommunizieren, um den realen Ort vom geisterhaften Befall zu befreien. Die Teilnehmer ziehen AR-Headsets an, die 3D-Visualisierungen über die reale Umgebung projizieren. Am Handgelenk montierte Sensoren erfassen die Hände der Spieler, damit sie mit virtuellen Elementen interagieren können.

Quelle: VR-Scout

Schreibe einen Kommentar