Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Winter Fury: The Longest Road liefert WW2-Schlachten

Spidermonk Entertainment und 10th Reality haben den Shooter „Winter Fury: The Longest Road“ veröffentlicht, der im Zweiten Weltkrieg angesiedelt ist. Er kann auf mehreren VR-Plattformen gespielt werden.

„Winter Fury: The Longest Road“ unterstützt HTC Vive, Oculus Rift, Valve Index und Windows Mixed Reality, während der Download auf Steam verfügbar ist. In dem WW2-Shooter ist man als als Infanterist aus der First-Person-Perspektive unterwegs. Oder man sitzt in einem Sherman M-4 („Tank Commander Mode“), um aus der Third-Person-Ansicht zu kämpfen, wobei man den Panzer auch aus dem Cockpit heraus lenken darf.

In einer anderen Variante ist man nur der Schütze, während sich der Panzer selbstständig bewegt. Insgesamt werden viele Stunden an Gameplay versprochen, wobei historische Waffen zum Einsatz kommen. Diese werden nach und nach freigeschaltet. Ausserdem wird versprochen, dass „Winter Fury: The Longest Road“ ebenfalls für Spieler designt wurde, die unter Motion-Sickness leiden.

Quelle: 4Players

Schreibe einen Kommentar