Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Längste Virtual Reality Wasserrutsche der Welt und die erste in Österreich

Die längste Virtual Reality Wasserrutsche der Welt und die erste in Österreich wurde gestern in der Sonnentherme Lutzmannsburg eröffnet und kann ab heute genutzt werden.

Bereits im Sommer 2018 begann die Planung für den Umbau der Rutsche Twister in die erste Virtual Reality Wasserrutsche in Österreich. Nach einer Intensivumbauphase von nur knapp 6 Wochen wurde der Plan, die Sonnentherme noch attraktiver für Familien & Kids zu machen, umgesetzt, um somit auch weiterhin international in der „höchsten Liga“ mitspielen zu können.

Erste VR Wasserrutsche in Österreich

Mit dem ersten Water Slide Erlebnis mit Virtual Reality Brille beginnt in Österreich eine neue Ära des Wasserrutschens. Auf der 202 Meter langen Wasserrutsche „Space Twister“ können alle Badegäste ab 7 Jahren in eine der 3 faszinierenden Welten „Fantasy“, „Dragons“ oder „Aliens“ eintauchen“, freut sich Geschäftsführer Cerutti über diese einzigartige Innovation. Der Rutscher trägt während der gesamten Fahrt auf dem Wasser Bob seine VR Brille mit 360° Rundumsicht und wird so selbst zum Akteur. Das VR Erlebnis entführt den Badegast  für 2 Euro pro Rutschgangwährend der rund 50 Sekunden Rutschfahrt als Astronaut in die Welt tausender Galaxien, leuchtender Planeten, riesiger Asteroiden und Raumschiffe. Geschäftsführer Cerutti schmunzelnd: „Man fühlt sich wie in einem Videospiel. Während der gesamten Fahrt und beim Erreichen des Landebeckens sind definitiv grosse Emotionen garantiert.“

Visionäre VR Technik von Ballast und Samsung

Die VR Profis von Ballast und Samsung entwickelten gemeinsam mit dem führenden Rutschenhersteller Wiegand.Maelzer GmbH, vertreten durch Herrn Sirko Adler, die Kombination aus hochmoderner VR Technik und Wasserrutsche. Ballast CEO Stephen Greenwood und sein Team konzipierten die drei Erlebniswelten „World of Fantasy“, „World of Dragons“ und „World of Aliens“. Den visuellen Part ermöglichte Smartphone Partner und Innovationsführer Samsung mithilfe von wasserdichten Galaxy S8 Displays. Die leichten VR Brillen sind bereits kurz nach dem Aufsetzen kaum noch zu spüren. Klettverschlüsse und Gummibänder sorgen dafür, dass das Gerät die Rutschpartie auf jedem Kopf übersteht. „Das gesamte Investitionsvolumen beträgt € 400.000.“, ergänzt Geschäftsführer Cerutti.

Bereits vor einem Jahr sorgte die Therme Erding in Deutschland für Aufsehen mit ihrer neuartigen VR Rutsche, wie wir berichteten. Nun sind wir gespannt, ab wann es die Möglichkeit in der Schweiz gibt und wer die Chance als erstes ergreift!

Quelle: tourismuspresse

Schreibe einen Kommentar