Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Dear Angelica für Oculus Go in 5K

Der VR-Film „Dear Angelica“ gilt als sehr gelungen und nun können mehr VR-Fans dieses Werk erleben. Ursprünglich für Oculus Rift veröffentlicht, kann „Dear Angelica“ jetzt auch in 5K mit Oculus Go erlebt werden.

„Dear Angelica“ handelt von einer jungen Frau, die einen Brief an ihre verstorbene Mutter schreibt. Dabei erlebt man die Erinnerungen an ihre Mutter. Eine Besonderheit ist ausserdem, dass es der erste VR-Film war , der komplett von Hand gezeichnet wurde. „Dear Angelica“ erschien vor knapp zwei Jahren für Oculus Rift und wurde vom mittlerweile geschlossenen Oculus Story Studio produziert.

Über sein neues 5K-Abspielformat hat der Oculus-Technikleiter John Carmack die Portierung für Oculus Go realisiert. Allerdings bietet Oculus Go keine Bewegungen in die Tiefe des Raums, was einen Nachteil darstellt. Da Oculus Go zudem deutlich weniger Rechenleistung als Oculus Go hat, wird „Dear Angelica“ als vorgerendertes 360-Grad-Video dargestellt. „Dear Angelica“ kann kostenlos für Oculus Go und Oculus Rift geladen werden.

Quelle: VRODO

Schreibe einen Kommentar