Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Auf der Brücke der U.S.S. Enterprise NCC-1701-D

Ubisoft hat angekündigt, dass am 22. Mai 2018 für PlayStation VR sowie ohne VR-Funktion für die PlayStation 4 die „Star Trek: The Next Generation“-Erweiterung für „Star Trek: Bridge Crew“ erscheinen wird. Am 21. Juli 2018 werden dann HTC Vive, Oculus Rift und Windows Mixed Reality versorgt.

Da das Add-On auf der TV-Serie „Star Trek: The Next Generation“ basiert, darf man auf der Brücke der U.S.S. Enterprise NCC-1701-D Platz nehmen. Die ikonische Brücke ermöglicht es den Spielern, ihre Kampffähigkeiten gegen die Romulaner oder die Borg zu testen. Laut Ubisoft verbessert „The Next Generation“ den Modus der laufenden Missionen und bietet zwei zusätzliche Missionstypen an, „Patrouille“ und „Widerstand“.

Der Patrouillen-Modus gibt uns die Möglichkeit, den Weltraum frei zu erkunden, während zufällige Begegnungen und Ziele für endlose Stunden des Abenteuers an Bord der U.S.S. Aegis, der U.S.S. Enterprise NCC-1701 oder der Enterprise-D sorgen sollen. Im Widerstands-Modus hat man die Chance, sich den Borg zu stellen. Man wird sich einem verfolgenden Borg-Kubus entziehen müssen und eine Reihe von Zielen erfüllen, bevor man in einem finalen Showdown gegen die Borg kämpft.

Darüber hinaus wird die Enterprise-D die neue Befehlsrolle „Ops“ einführen, die sich auf das Crew Management konzentriert. Die Ops-Crew muss vorausplanen und jedem Standort auf dem Schiff die richtigen NPC-Teams zuweisen, da jede Position entscheidend für den Erfolg der verschiedenen Missionen und für die Sicherheit der Besatzung ist.

Quelle: Pressemeldung

Schreibe einen Kommentar