Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Mit VR und Kontiki ins Finnisch Lappland

Bei Kontiki, dem Reisebüro für den Norden, steht das Erlebnis im Vordergrund. Ab 31. Juli 2017 dürfen sich darum Norden-Interessierte über 50 VR-Brillen freuen. Die virtuelle Realität versetzt die Nutzer mitten in die verschneite Landschaft Finnisch Lapplands.

 

Wie ist es, in einem Hundeschlitten zu fahren oder mit Schneeschuhen durch das endlose Weiss zu stapfen? Wie sieht eine Blockhütte von innen aus? Wie klingt das, wie sieht das aus? All dies lässt sich schon bald dank den aufwändig produzierten 360- Grad Themenfilmen bei Kontiki in Baden oder jeweils während vier Wochen schweizweit in ausgewählten Reisebüros dank VR-Brillen eindrücklich erleben.

Gemäss Bruno Bisig, dem Geschäftsführer von Kontiki möchten sie mit den VR Anwendungen vor allem Emotionen transportieren. „Wir möchten den Kunden zeigen, was das Erlebnis sein wird.  Fragen beantworten wie, was bedeutet ein Nordlicht oder kann ich eine Hundeschlittefahrt machen.“

Wie aufwändig das Ganze durch die Firma Sky Produktion  mit GoPro Kameras und Drohnen produziert wurde und was die Macher dazu sagen, zeigt der Video-Beitrag:

Den ersten Eindruck gibt es mit der interaktiven Karten auf der 360°-Kontiki-Erlebniswelt-Webseite bereits im Vorfeld. Schauplatz mit einem Rundumblick ist Luosto, ein kleiner Ort in Finnisch Lappland. Klick um Klick geht es durch das familiäre Luosto, in die Kota oder ins Blockhaus. Gestartet wird aus der Vogelperspektive und mit dem Klicken auf die Kreise kommt man den Objekten näher. Man kann sie sogar von Innen bestaunen: Von Sauna bis Schlafzimmer kann alles inspiziert werden, während im Cheminée das Feuer lodert, in der Küche der Wasserkocher blubbert und im Wohnzimmer das finnische Fernsehen flimmert.

Gemäss Bruno Bisig seien die nächsten Produktionen mit den Trenddestinationen Arktis und Antarktis bereits in Planung.

Kontiki Reisen ist damit bereits der zweite Reise-Anbieter in der Schweiz, der mit der VR experimentiert. Schon im Januar hatte die grosse Kette Hotelplan mit ihren VR Anwendungen Schlagzeile gemacht.

Quelle: Travelnews / Kontiki

Schreibe einen Kommentar