VR Skater im Early-Access

VR Skater im Early-Access

Der Entwickler Deficit Games hat «VR Skater» in den Steam-Early-Access gebracht. Dabei handelt es sich um eine Skateboarding-Simulation, die allerdings auch mit Arcade-Elementen überzeugen möchte.

«VR Skater», das aus der First-Person-Perspektive gespielt wird, unterstützt derzeit HTC Vive, Oculus Rift und Valve Index. Wenn es um HP Reverb G2 geht, dann verhindern bislang technische Controller-Probleme die Unterstützung. Die Vollversion ist hingegen für das vierte Quartal 2021 geplant. Später soll «VR Skater» zudem für Oculus Quest und PlayStation VR veröffentlicht werden.

Die Spielbeschreibung: «VR Skater ist ein sehr immersives Street-Skateboarding-Spiel. Es ist eine fein abgestimmte Mischung aus Arcade und Simulation. Es ist leicht zu erlernen, aber schwer zu meistern. Skate durch eine Vielzahl von urbanen Umgebungen. Shredde durch die Strassen, nehme Herausforderungen an oder jage die Highscores mit komplexen Trickkombinationen.» Momentan ist leider nur eine Map verfügbar, aber weitere Inhalte sollen folgen.

Quelle: 4Players

Schreibe einen Kommentar
Related Posts
Mehr lesen

VR-Schlacht in For Honor

Ubisoft und LittlStar haben jetzt ein sehenswertes 360-Grad-Video zu “For Honor” veröffentlicht. Das VR-Video nennt sich “In the…
Mehr lesen

Tekken 7 mit VR-Modus

Bandai Namco Entertainment liefert das Prügelspiel “Tekken 7” mit einem VR-Modus aus. Allerdings wird nur PlayStation VR unterstützt.…