Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Sycoforge veröffentlicht Trailer zu «Return to Nangrim»

sycoforge game

Sycoforge hat die turbulenten Coronatage genutzt und hat die neuste Version ihres Trailers für die Veröffentlichung von «Return to Nangrim» vorzubereitet – inklusive russischer und deutscher Übersetzung.

Sycoforge hat am 8. Januar einen neuen Teaser-Trailer zum Debütspiel «Return to Nangrim» veröffentlicht. «Return to Nangrim» ist ein VR-spielbares Fantasy-Abenteuerspiel aus First-Person-Perspektive mit Erkundungs-, Puzzle-, RPG- und Überlebenselementen, das in der Schweiz in Zürich entwickelt wird. Wir haben schon einige Male über das spannende Projekt berichtet.

Tolkien goes VR

Der Teaser-Trailer bietet der Fantasy- und Adventure-Community einen ersten Einblick in das sagenumwobene Universum von Arafinn. Der Teaser zeigt weite Landschaften mit monumentalen Zwergenstatuen, und ein Zwerg, der, obwohl er beunruhigt aussieht, warmherzig wirkt. Ausserdem stellt der Teaser mögliche Feinde vor, eine mutige menschenähnliche Kreatur, die in Rüstungen verpackt und mit einem Speer ausgestattet ist, und zeigt auch zombieähnliche Wesen, die durch die Dunkelheit des verlorenen Königreichs streifen. Starke Grafik und epische Zwergenmusik verleihen dem Teaser ein Gefühl im Tolkien-Stil.

Die Spieler von «Return to Nangrim» werden zu einem epischen, transmedialen Gameplay-Abenteuer eingeladen, bei dem sie ihren Verstand und ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen müssen, um die Geheimnisse und die Geschichte von Nangrim zu enthüllen. Sie müssen dazu Nangrim erkunden. Nagrim war einst die grosse Hauptstadt der Steinbärte in den Nimbor-Bergen, die von blutiger Uturi überrannt und zerstört wurde. Verlassen, aber nicht vergessen. Spieler müssen Waffen herstellen, um sich gegen Kreaturen der Dunkelheit zu verteidigen. Auch Sprachkenntnisse sind gefragt. Spieler müssen nämlich Hilduir lernen, die Runensprache der Zwerge. Dazu müssen sie auch Gegenstände sammeln und kombinieren, um mit der Umwelt zu interagieren, und die Geschichte, Rätsel und Kultur dieser längst vergessenen Nation zusammenzusetzen.

Spieler benötigen eigentlich keine VR-Ausrüstung, um das überlieferungsreiche Fantasy-Abenteuer zu erleben. Aber Spieler, die bereits Ausrüstung besitzen, können viel eindrucksvoller ins Spiel eintauchen, um epische Thronsäle und Berghöhlen zu erkunden. Also wir würden sagen: Wenn schon, denn schon!

Quelle: MM

 

Schreibe einen Kommentar