Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Gloomy Eyes jetzt auch für Oculus Quest

Gloomy Eyes wurde für Oculus Quest veröffentlicht

Arte hat zusammen mit AtlasV, 3DAR, Ryot und HTC Vive Originals den VR-Animationsfilm «Gloomy Eyes» für Oculus Quest veröffentlicht. Das Werk ist damit auch in mehreren VR-Stores erhältlich und ein Launch-Trailer stimmt darauf ein.

Das poetische und berührende VR-Werk, das unter der Regie von Fernando Maldonado und Jorge Tereso entstanden ist, ist für Oculus Quest, via Steam, für Oculus Rift und für  HTC Vive verfügbar. Der VR-Animationsfilm, von Max Riemelt (Deutsch), Colin Farrell (Englisch), Tahar Rahim (Französisch), Jorge Drexler (Spanisch) oder Jam Hsiao (Chinesisch) gesprochen, zeigt die Liebesgeschichte eines Zombie-Jungens und eines menschlichen Mädchens in einer Stadt, die in ewige Finsternis getaucht ist.

Die Handlung: «Als die Sonne der Menschheit überdrüssig wurde, beschloss sie, nie wieder aufzugehen. Diese Dunkelheit erweckte die Toten von ihren Gräbern. Inmitten des Chaos haben sich ein Zombiejunge namens Gloomy und ein sterbliches Mädchen namens Nina verliebt und eine tiefe Verbindung geformt, die selbst der mächtigste Mann der Stadt nicht zu zerstören vermag. Gemeinsam halten sie vielleicht den Schlüssel zur Beendigung der endlosen Nacht in Händen.»

Quelle: Pressemeldung