Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

VR Buch: Edition Digital Culture

Die zweisprachige Publikation Digital Culture beleuchtet in der sechsten Edition das Potenzial der neuen Formen von Immersion im Bereich der Kultur mit Beispielen aus Film, Fernsehen, Museen, Kunst, Bildung, Unterhaltung und Gaming. Projekte wie Birdly, Desktop Jacob Burckhardt Digital oder das Werk von Mélodie Mousset werden vorgestellt. Seitenblicke auf die Industrie (Medizin, Architektur) ergänzen die Darstellung.

Der digitale Wandel verändert unsere Gesellschaft in atemberaubendem Tempo. Laufend stellen sich neue kulturelle, ökonomische und politische Fragen. Die Publikationsreihe Edition Digital Culture untersucht diesen Wandel im Bereich der Kultur. Dank Public Domain und Internet gehören die Werke von gestern schon heute dem Publikum. Robotik, Artificial Intelligence und Virtual Reality werden auch das Kulturschaffen der Zukunft prägen. Die Reihe lässt Künstlerinnen und Künstler sowie international bekannte Autorinnen und Autoren zu Wort kommen.

Über das Eintauchen in neue, von Menschen geschaffene Wirklichkeiten berichtet nun der Sechster Band der erfolgreichen Reihe «Edition Digital Culture». Denn Virtual Reality war schon früh auf der Wunschliste der Computerentwickler. Der Traum von der Überwindung der flachen Bilderwelt ist alt und taucht bereits in barocken Kirchenkuppeln auf. Das Zauberwort heisst Immersion, das Eintauchen in eine künstliche Umgebung. Die Digitalisierung hat diesen Traum für Wissenschaft und Wirtschaft nun in greifbare Nähe gebracht.

Mit Beiträgen von Marc Bodmer, Jennifer Beck, Neal Hartman, Tina Sauerländer, Peggy Schoenegge, Maike Thies, Wolfgang Ullrich, Matthias Zehnder und Annina Zwettler wird das Thema umfassend beleuchtet.

Der Herausgeber des Buchs ist die Migros-Kulturprozent.

 

Quelle: merianverlag

Schreibe einen Kommentar