Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Raumschiff Serenity in VR erkunden

„Firefly: Der Aufbruch der Serenity“ ist eine TV-Serie von Joss Whedon, die 2002 und 2003 zuerst beim US-Fernsehsender Fox ausgestrahlt wurde, bevor sie nach nur 11 von 14 Folgen und einer Staffel abgesetzt wurde. Immerhin wurde noch ein Film namens „Serenity: Flucht in neue Welten“ nachgeschoben, um die Geschichte einigermassen abzuschliessen. Jetzt kehrt die Serenity über die virtuelle Realität zurück.

Das ist keine schlechte Idee, denn „Firefly: Der Aufbruch der Serenity“ war und ist unter Sci-Fi-Fans sehr beliebt, eine Zielgruppe die normalerweise gut auf neue Technologien zu sprechen ist. Der 3D-Enviromental-Artist Kaveh Tabar hat das Innere der Serenity mit der Unity-Engine für VR nachgebaut. Das Video zeigt einige Bereiche des Raumschiffs, die durchaus überzeugen können.

Leider kann man an Bord der Serenity nicht all zu viel machen, ausser sie zu erkunden und einige Gegenstände in die Hand zu nehmen. Für Fans dürfte der VR-Ausflug dennoch einen Blick wert sein. Wer Oculus Rift, HTC Vive oder ein Windows Mixed Reality-Headset hat, darf den kostenlosen Download tätigen. Laut Kaveh Tabar sollten alle VR-Headset mit SteamVR-Unterstützung funktionieren.

Quelle: VR-World

Schreibe einen Kommentar