Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Nacht der Technik

Eine interaktive Ausstellung mit aktuellen Forschungsprojekten, ein Kinderlabor mit Experimentiershow für die Kleinsten, die ausgefallenen Frackmobile der Absolventinnen und Absolventen, virtuelle Welten und jede Menge Musik: Das und noch viel mehr ist die Nacht der Technik. Am 6. Juli 2018 öffnet die ZHAW School of Engineering ab 18:00 Uhr ihre Türen.

Die ZHAW School of Engineering in Winterthur ermöglicht für einen Abend einen Blick hinter die Kulissen und zeigt ihre Labors und Forschungseinrichtungen. Auf die Besucherinnen und Besucher wartet ein spannendes und interaktives Programm für alle Altersstufen – natürlich dürfen da auch VR Anwendungen nicht fehlen! Der Eintritt ist frei.

Virtuelle Welten – eines der Highlights

„Spielen, fliegen und sprechen Sie ganz real in unseren virtuellen Welten“ teasert die ZHAW. Im Gebäude T finden Besucher von 18:00 – 23:00 Uhr verschiedenste Innovationen. So können Besucher mit dem Sprechroboter SoEren unterhalten und sogar eine Runde Tabu spielen. Auch der Töggelikasten 4.0 mit dem integrierten Bildschirm wird bestimmt für beste Unterhaltung sorgen. Bei den digitalen Aufgaben des Herkules können die Besucher mit speziellen Sensoren ausgerüstet Ihre Geschicklichkeit an verschiedenen Stationen unter Beweis stellen.
Wer in die VR ganz eintauchen will, der kann den Gyrocopter-Simulator testen. Um das helikopterähnliche Fluggerät zu manövrieren, setzten sich die Besucher eine Virtual Reality ­Brille auf und heben ab. Nur der Steuerknüppel sei echt.
Auch für die Kleinen wird etwas geboten. Im Kids Labor können Kinder ab sechs bis zwölf Jahren bereits ihre ersten Experimente starten. Und auch der Laborrundgang wie auch die vielen interaktiven Ausstellungen werden Gross und Klein spannende Einblicke geben.
Es dreht sich aber nicht alles nur um Forschung und Technik. Auf der Bühne rocken zwei Bands und im Festzelt kann man ausserdem die Fussball­ WM live mitverfolgen. Und wer es gerne haarig mag: 100 Tage durften die Bärte der Absolventen traditionsgemäss spriessen – an diesem Abend werden sie abrasiert.
Das ganze Programm findet man hier.
Quelle: ZHAW

Schreibe einen Kommentar