Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

In Zürich findet das erste Virtual Reality Festival der Schweiz statt

Am 29. und 30. September 2018 findet die Erstausgabe der VRDAYS in der Halle 622 in Zürich Oerlikon statt. Das erste Virtual Reality Festival der Schweiz zeigt verschiedenste Facetten von VR und AR (Virtual Reality und Augmented Reality).

Wie VR und AR schon heute unsere Arbeitswelt, aber auch unseren Alltag beeinflusst, ist genauso spannend, wie die Frage, wie die neue Technologie unsere Zukunft bestimmen wird. VR und AR ist definitiv nicht nur für Gamer. Virtuelle Realität ist der Technologietrend der vergangenen paar Jahre und wohl auch der kommenden. Das Thema fasziniert ein breites Publikum jeden Alters. Seit den 60er Jahren wird an der virtuellen Realität geforscht. Doch erst seit dem ersten Prototyp, der Oculus-Rift-VR-Brille im Jahr 2010, war klar, dass der Einstieg in die Massenproduktion vor der Tür stand. Seit 2016 sind Oculus Rift und das Konkurrenzprodukt HTC Vive im Handel. Kurz danach gelang auch PlayStation die erfolgreiche Einführung ihrer VR-Brille.

Mit Virtual Reality werden Welten erschaffen, die frei begehbar und erforschbar sind. Wir können Dinge ausprobieren, welche in der realen Welt schwierig oder gar nicht möglich sind. Dadurch unterscheiden sich auch VR und AR. Während der Betrachter bei der Virtual Reality in eine quasi neue, virtuelle Welt eintaucht, schafft Augmented Reality eine computergestützte Erweiterung der menschlichen Wahrnehmung meistens durch Einblendung von visuellen Zusatzinformationen oder Objekten auf einem Gerät wie Smartphone, Tablet oder AR-Brille.

Professionell: Einblicke in Forschung und Entwicklung sowie verschiedene Branchen

Wie weit verbreitet die Technologie in verschiedensten Branchen heute schon ist, erfahren die Besucher am ersten Virtual Reality Festival der Schweiz in Zürich. Neben diversen Ausstellungen von VR und AR Produzenten, Agenturen oder auch Herstellern erhalten die Besucher an den VRDAYS einen Einblick in die Entwicklung und Forschung von VR-Projekten. DA VR erlebt werden muss, kann man natürlich auch selber diverse Anwendungen ausprobieren.

Das Freizeitvergnügen: Shows, Kunst, Kino und Gaming

Ausserdem gibt es an den VRDAYS verschiedene Workshops für Anfänger und Profis. Auf der Showbühne finden Vorführungen zum Thema «VR und AR» statt. Nationale und internationale Virtual-Reality Künstler zeigen, was mit der neuen Technik im Kunstbereich möglich ist. Ausgestellt sind auch Kunstinstallationen, an denen die Besucherinnen und Besucher teilweise auch selber ein Kunstwerk mitgestalten können.

In der Fusion Arena finden «Battles» statt, wo mehrere Spieler gegen einander antreten können. Wer sich mitten in einen Film versetzen lassen will, besucht das VR-Kino.

Die VRDAYS lassen den Besucher zwei Tage in die Welt der virtuellen Realität eintauchen und alles rundum vergessen.

Die Themen der VRDAYS Zürich:

  • Ausstellung zu den Themen: Ausbildung, Kunst, Spiele, Produktion und Entwicklung
  • Workshops
  • VR Kino
  • Fusion Arena (Mehrspieler Gaming Arena)
  • Kunstvorführungen
  • Nationale + internationale VR Artisten
  • VR Lounge
  • Gaming Bereich
  • VR Installationen
  • Multi-User Erfahrungen

Festivalinfos:

Datum: Samstag, 29. und Sonntag, 30. September 2018
Ort: Halle 622, Zürich Oerlikon
Öffnungszeiten: Samstag 10.00 – 19.00 Uhr / Sonntag 12:00 – 18:00
Eintrittspreis: 1 Tag CHF 19.– / 2 Tage CHF 25.—

Vorverkaufsstellen: Starticket und Ticketcorner

Mehr Infos unter: www.vr-days.ch

Schreibe einen Kommentar