Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

ARKTIKA.1: VR-Shooter der Metro-Macher

4A Games kennt man von „Metro 2033“ und „Metro: Last Light“. Derzeit hat das Studio allerdings den VR-Shooter „ARKTIKA.1“ in der Entwicklung, der am 10. Oktober 2017 für Oculus Rift und Touch erscheinen wird.

Für „ARKTIKA.1“ wird die neueste Version der 4A Engine verwendet, weswegen eine beeindruckende VR-Grafik versprochen wird. In dem aktuellen Gameplay-Video darf man sich gerne davon überzeugen. Laut den offiziellen Angaben ist „ARKTIKA.1“ ein waschechtes AAA-Spiel (eine Grossproduktion), in dem es um eine postapokalyptische Vision der Zukunft geht. Darüber hinaus ist von einem „höchst immersiven“ First-Person-Shooter die Rede.

Die Story findet fast 100 Jahre in der Zukunft statt: „Nach einer lautlosen Apokalypse herrscht auf der Erde eine neue Eiszeit. Nur entlang des Äquators gibt es noch bewohnbare Gegenden, doch hier und da verteilen sich kleine Enklaven der Menschheit über den ganzen Planeten. Diese Aussenposten der Zivilisation sitzen auf rohstoffreichen und höchst begehrten Gebieten im Norden und Süden. Beschütze die Kolonie in der Ödnis des ehemaligen Russlands vor Plünderern, Räubern und furchterregenden Kreaturen. Sei der Retter. Gib der Menschheit eine zweite Chance.“

Quelle: Oculus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.