Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Die andere Seite mit VR im Verkehrshaus weiter und neu entdecken

Die von der Agentur Responsive AG konzipierte und realisierte High End Virtual Reality (VR) Anwendung «Entdecke die andere Seite» für Ticino Turismo wurde bereits über 32’000 Mal angeschaut. Wegen dem anhaltend grossen Erfolg wurde die Sonderausstellung «NEAT – Tor zum Süden» in die Dauerausstellung integriert und das VR Erlebnis ab Ostern 2017 um zwei Attraktionen reicher.

Im März 2016 feierte die Agentur Responsive mit Ticino Turismo und den geladenen Gästen im Verkehrshaus in Luzern die Eröffnung der Sonderausstellung «NEAT – Tor zum Süden». In Anwesenheit von Bundesrätin Doris Leuthard und der Moderatorin Christa Rigozzi wurde eine der ersten öffentlichen High End Virtual Reality Anwendung «Entdecke die andere Seite» präsentiert. Die Leute waren beeindruckt von der abenteuerlichen Zeitreise sowie von den tollen Ansichten der verschiedenen Orte des Tessins.

 

Nachdem die Besucher auf den ausrangierten Original SBB-Salonwagen-Sitzen stilgerecht Platz nehmen, erleben sie in der VR zunächst mittels eindrücklichen 3D Animationen mit 360° Rundum-Ansicht den Bau der beiden Gotthard Eisenbahntunnel. Nach der kurzen Zeitreise tauchen die Besucher dann in die wunderbaren Landschaften und bekannten Highlights des Tessins ein. Die passenden Audioeffekte und Animationen untermalen das intensive Erlebnis.

Studie beweist: VR als Marketinginstrument wirkt

Die Begeisterung hielt bei Gross und Klein weiter an, so dass die Anwendung bis heute bereits über 30‘000 Mal allein im Verkehrshaus sowie mehr als 2’000 Mal auf den zwei mobilen Stationen an Events wie dem Züri-Fäscht, Eröffnung des Gotthard-Basistunnels, Ferientag in Lugano angeschaut wurde. Der Kunde Ticino Turismo hat im letzten Jahr in Zusammenarbeit mit webatelier.net Lab, the eTourism Lab of the Università della Svizzera italiana (USI) zudem eine Studie zur VR Anwendung als Marketinginstrument durchgeführt.

Die Studie zeigt, dass die massgeschneiderte High End Anwendung der Responsive AG positive Erinnerungen wachruft und die Nutzer sich emotional angesprochen fühlen. Sie wollen mehr über die Destination wissen und die Plätze besuchen, welche sie virtuell bereits gesehen haben. Am besten bleiben die Szenen in Erinnerung, welche unübliche Perspektiven zeigen so z.B. die Aussicht auf den Luganersee aus dem Heissluftballon. Die VR Anwendung bringt Besucher darum auch auf Ideen, was sie in Echt im Tessin erleben könnten. Die VR Anwendung löse auch positive Mund-zu-Mund-Propaganda für das Tessin wie auch für das VR-Erlebnis aus. Die VR als Storytelling-Instrument funktioniert also bestens. Und nicht zuletzt wird aufgrund des VR-Erlebnis das Tessin als trendige Destination wahrgenommen.

Erweiterung der Erfolgsgeschichte

Das Verkehrshaus hat aufgrund des Erfolgs das Thema «NEAT» in die Dauerausstellung integriert. Ab Ostern 2017 können die Besucher zudem in zwei neue Welten eintauchen.

Während man mit der Zahnradbahn in die Bergstation auf dem Monte Generoso einfährt, entdeckt man das neue Wahrzeichen «Fiore di Pietra» des Tessiner Stararchitekten Mario Botta. Zudem bestaunt man neu die fotorealistische 360° Panorama-Aussicht auf Bellinzona aus einem der Türme vom Castel Grande.

Quelle: MM Responsive

Schreibe einen Kommentar