Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Virtuelle Safari mit Virry VR

Wer PlayStation VR hat, darf ab sofort mit „Virry VR“ auf eine virtuelle Safari gehen. Der Download ist über den PlayStation Store verfügbar. „Virry VR“ ist eine interaktive Anwendung, die man auch als eine Sammlung von schicken 360-Grad-Videos betrachten kann. Man kauft „Virry VR“ vor allem, weil man Tiere wie Löwen, Nashörner, Zebras und viele mehr hautnah erleben möchte.

Allerdings darf man sich ebenfalls auf interaktive Elemente freuen, die in Schlüsselmomenten eingestreut werden. So kann man die Tiere anlocken, wenn man den Controller schüttelt und somit das Fleisch fallen lässt. Das ist jedoch nicht zwingend nötig, dafür aber eine nette Abwechslung. Viele Videos sind ausserdem mit Quizfragen versehen, denn schliesslich soll man auch etwas lernen und mehr über die Tiere erfahren.

Die Aufnahmen für „Virry VR“ wurden im Naturschutzpark Lewa Downs im Norden von Kenia erstellt. Der Naturschutzpark ist ein Teil des UNESCO-Welterbes. Neben den vorgegebenen Videos darf darüber hinaus auf drei Kameras mit Live-Bildern zugegriffen werden. Das sind allerdings keine 360-Grad-Videos. Die Software ist übrigens auch für iOS erhältlich, leider ohne VR.

„Virry lässt Spieler in das Leben echter Tiere eintauchen und fördert das Erkunden, das Einfühlen und die Problemlösung, während es ihnen hilft die Natur, den Naturschutz und die Welt um sie herum besser zu verstehen,“ so die Geschäftsführerin von Virry, Svetlana Dragayeva. Im Video sind Eindrücke von „Virry VR“ zu sehen.

Quellen: VR-Worlds, offizieller PlayStation Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.