Mojo

Shopping mit AR Kontaktlinse von Mojo Vision

Der Augmented Reality (AR) Kontaktlinsenhersteller Mojo Vision meldet sich mit einem neuen Anwendungsszenario zurück: eine Alexa-Shopping-Liste für den Supermarkt.

Mojo Vision arbeitet seit rund fünf Jahren an der Tech-Kontaktlinse Mojo Lens. Wir haben darüber vor bereits zwei Jahren berichtet. Im April stellt das Unternehmen den neusten Feature complete-Prototyp vor, eine harte Kontaktlinse mit Mini-Display, die im Auge getragen werden kann. Die Anzeige projiziert digitale Informationen in einem 15-Grad-Blickwinkel ins Sichtfeld. Über Bewegungssensoren trackt die Linse die Augenbewegungen und kann so je nach Blickwinkel unterschiedliche Bildausschnitte zeigen. Die Darstellung ist derzeit nur in monochromem Grün möglich.

Kontaktlinsen-Shopping mit Alexa

Mojo Vision zeigt nun eine neue Demo für ein mögliches Anwendungsszenario: Eine Alexa-Shopping-Liste, die man beim Einkauf im Supermarkt im Auge tragen und per Augenbewegungen bedienen kann. Die Liste wird übers Internet in Echtzeit aktualisiert, etwa, wenn Bekannte weitere Objekte hinzufügen.

Mojo Vision gibt ansonsten erhebliche Fortschritte bei der Entwicklung der Display-Kontaktlinse an. Die Firma mit rund 100 Angestellten will in den nächsten Jahren zunächst eine Freigabe für medizinische Anwendungsszenarien erhalten und strebt dann einen Launch im Konsumentenmarkt an.

Preislich soll das Gerät im Smartphone-Bereich landen. Allerdings müssen die Linsen individuell für die Träger produziert werden, wie es bei harten Kontaktlinsen üblich ist, was den Verkauf erschwert.

Quelle: Mixed

Verwandte Beiträge
Mehr lesen

Flirten in der VR

Das Dortmunder Unternehmen SDC Ventures entwickelt derzeit eine virtuelle Online-Dating-Plattform und will damit im Herbst starten. Partnersuchenden wählen…
DE