Architektur Museum

Das digitale Mock-Up: VR in der Architektur

Am 28.10. 2021 lädt das S AM Schweizerisches Architekturmuseum zum Thema Architektur und Virtual Reality ein. Um 18:00 Uhr findet eine kostenlose Führung und Diskussion mit Astrid Staufer und Tom Bachmann statt.

Bei Mock-ups geht es darum zu simulieren, zu testen, zu optimieren. Aber während man durch die aktuellen « Mock-Up » Ausstellung im S AM wandert, kann an gewissen Stellen die Frage aufkommen, ob die Mittel dem Zweck entsprechen. Physische Mock-Ups sind teuer und ihre eventuelle Entsorgung trägt zur bereits notorisch schlechten Abfallbilanz des Schweizer Bausektors bei, schreibt das S AM.

In einer speziell organisierten Führung sollen Fragen geklärt werden wie: Wie kann die virtuelle Realität Architekt*innen bei der Umsetzung Ihrer Projekte unterstützen? Sind physische Mock-ups, die der reinen Simulation dienen, ein Auslaufmodell? Welche zusätzliche Möglichkeiten erschliessen sich, wenn wir Architektur vorab virtuell simulieren? Bei welchen Aufgaben wird auch in der Zukunft ein physisches Mock-up unabdinglich sein?

Die Führung wird von der Architektin Astrid Staufer (Staufer & Hasler Architekten) begleitet und kommentiert, um dann mit dem VR-Spezialisten Tom Bachmann (HEGIAS) in die virtuelle Welt einzutauchen. Ausgestattet mit VR-Brillen können sich die Teilnehmenden selbst ein Bild machen, welche neuen Möglichkeiten die Digitalisierung in der Architektur eröffnet und wo die Grenzen des Einsatzes von virtuellen Mock-ups liegen.

Moderation: Andreas Ruby
Sprache: Deutsch
Eintritt: frei

Mehr Infos

Quelle:  S AM Basel

 

Total
0
Shares
Related Posts