digitale mockup

Das digitale Mock-Up: VR in der Architektur

Am 28.10. 2021 lädt das S AM Schweizerisches Architekturmuseum zum Thema Architektur und Virtual Reality ein. Um 18:00 Uhr findet eine kostenlose Führung und Diskussion mit Astrid Staufer und Tom Bachmann statt.

Bei Mock-ups geht es darum zu simulieren, zu testen, zu optimieren. Aber während man durch die aktuellen « Mock-Up » Ausstellung im S AM wandert, kann an gewissen Stellen die Frage aufkommen, ob die Mittel dem Zweck entsprechen. Physische Mock-Ups sind teuer und ihre eventuelle Entsorgung trägt zur bereits notorisch schlechten Abfallbilanz des Schweizer Bausektors bei, schreibt das S AM.

In einer speziell organisierten Führung sollen Fragen geklärt werden wie: Wie kann die virtuelle Realität Architekt*innen bei der Umsetzung Ihrer Projekte unterstützen? Sind physische Mock-ups, die der reinen Simulation dienen, ein Auslaufmodell? Welche zusätzliche Möglichkeiten erschliessen sich, wenn wir Architektur vorab virtuell simulieren? Bei welchen Aufgaben wird auch in der Zukunft ein physisches Mock-up unabdinglich sein?

Die Führung wird von der Architektin Astrid Staufer (Staufer & Hasler Architekten) begleitet und kommentiert, um dann mit dem VR-Spezialisten Tom Bachmann (HEGIAS) in die virtuelle Welt einzutauchen. Ausgestattet mit VR-Brillen können sich die Teilnehmenden selbst ein Bild machen, welche neuen Möglichkeiten die Digitalisierung in der Architektur eröffnet und wo die Grenzen des Einsatzes von virtuellen Mock-ups liegen.

Moderation: Andreas Ruby
Sprache: Deutsch
Eintritt: frei

Mehr Infos

Quelle:  S AM Basel

Related Posts
Spielerisch in den Schlaf
Mehr lesen

Mit AR in den Schlaf

Eine schwere Gehirnerschütterung braucht viel Schlaf, damit sie geheilt wird. Claudia Buck und Randy Chen gewinnen mit einer…