Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

AR-Rennspiel Mario Kart Live: Home Circuit erschienen

Mario Kart Live: Home Circuit setzt auf Augmented Reality

Nintendo hat mit «Mario Kart Live: Home Circuit» ein neues Rennspiel für die Switch-Konsole auf den Markt gebracht, das auf Augmented Reality setzt. Ein Launch-Trailer dient dabei als Einstimmung.

In «Mario Kart Live: Home Circuit» baut man in den eigenen vier Wänden eine Rennstrecke auf und heizt mit physischen Karts, die mit einer Kamera ausgestattet sind, durch die Räume. Auf dem Bildschirm der Nintendo Switch werden Streckengrafiken, Gegner, Items und usw. eingeblendet, weswegen sich der Titel wie ein echtes «Mario Kart» spielt. Der Nachteil dürfte sein, dass man durchaus etwas Platz benötigt, um vernünftige Strecken zu erstellen.

Und so geht es laut Nintendo: «Mario Kart Live: Home Circuit ist schnell aufgebaut und spielbereit. Spieler platzieren vier mitgelieferte Tore vor dem Start als Wegmarken in ihrer Wohnung. Anschliessend steuern sie über die Nintendo Switch-Konsole ein physisches Kart nacheinander durch jedes von ihnen hindurch und legen mit ihrer gewählten Route den Streckenverlauf fest.» Zu Auswahl stehen Modi wieder «Grand Prix», das Zeitfahren oder der Spiegel-Modus. Weiterhin ist ein Multiplayer-Modus für bis zu vier Spieler vorhanden, wobei jeder Gamer ein eigenes Kart und eine Switch benötigt.

Es wird ergänzt: «Wer sich etwa im Spiel einen Turbo-Pilz schnappt, verleiht seinem Gefährt im Wohnzimmer einen Temposchub, während es durch einen Treffer mit einem Panzer gestoppt wird. Dabei kann das mitgelieferte Kart über diverse ebene Oberflächen in Innenräumen fahren, sodass es möglich ist, verschiedene Böden etwa aus Hartholz, Laminat, Fliesen und Kurzflor-Teppich in einer Strecke zu kombinieren.»

Quelle: Pressemeldung

Schreibe einen Kommentar