Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Das erwartet euch am dritten Schweizer Digitaltag

Am 3. September findet der dritte nationale Digitaltag statt. An zwölf Standorten in der ganzen Schweiz erwarten die Besucher unter anderem Talks, Bühnenshows und Ausstellungen – alles rund um das Thema Digitalisierung und damit auch zu VR.

Am 3. September 2019 findet in der Schweiz zum dritten Mal der Digitaltag statt – mit insgesamt 300 kostenlosen Aktivitäten, 100 mehr als im letzten Jahr. Darunter sind etwa Talks, Bühnenshows und Ausstellungen – alles im Zeichen des Themas «lifelong learning», also lebenslanges Lernen. Denn: Die Digitalisierung bringt in allen Bereichen unseres Lebens Veränderungen mit sich. Um von diesen profitieren zu können, müssen wir lernen, mit ihnen umzugehen.

Am Digitaltag 2019 soll ein Bewusstsein dafür geschaffen werden, dass diese Veränderungen eine Chance darstellen – das lebenslange Lernen ist der Schlüssel dazu. Der diesjährige Eröffnungsort des Digitaltags ist erstmals die Stadt Bern. Dort wird Bundespräsident Ueli Maurer (68) um 12.30 Uhr auf dem Bahnhofsplatz den Aktionstag offiziell eröffnen. Weitere Standorte werden sich dabei live zuschalten.

VR en Masse

Attraktionen wird es viele geben. Darunter einige VR Erlebnisse.: Man kann z.B. einen Besuch beim virtuellen Gemeindeschalter erleben und dabei erfahren, wie künftig administrative Angelegenheiten von überall aus erledigt können – per Live-Übertragung! Wer schon immer mal wie ein Vogel über die Stadt Bern fliegen wollte, kann das mit dem Virtual-Reality-Flugsimulator «Birdly» tun. Dabei kann man herausfinden, wo sich die Bundesstadt energiewirtschaftlich noch hinbewegen könnte.

Dass eine Virtual-Reality-Brille auch in einem komplett anderen Anwendungsgebiet zum Einsatz kommt, zeigt der in Los Angeles lebende Schweizer Regisseur Claudio Fäh. In seinem Dokumentarfilm «Child of the Earth» geht es darum, wie Virtual-Reality einem todkranken Teenager das Leben ein wenig erleichtern kann. Auf der Bühne im Hauptbahnhof wird er erzählen, wie das Projekt zustande gekommen ist. Auch wird das Start-up HEGIAS mit seiner Multiplayer Anwendung vor Ort sein – eine der 10 Swiss PropTech Firmen, die man gemäss Start-up EU im Auge behalten soll.

Unter den run 40 Ausstellungsstände hat es so einiges an VR, aber auch Roboter wie z.B. «Yumi» mit dem man ein Selfie schiessen kann, sind im Trend. So wird auch der vierbeinige Roboter «AnyMal» sein können auf der Bühne unter Beweis stellen.

Der Aktionstag findet aber nicht nur in Bern und Zürich statt. Veranstaltungen zum Digitaltag gibt es zum Beispiel auch in den Städten St. Gallen, Genf, Lugano, Biel und Chur – in Zusammenarbeit mit über 90 Partner. Grundsätzlich dauert der Digitaltag von 8 bis 19 Uhr.

Quelle: Digitaltag Schweiz, Blick

Schreibe einen Kommentar

Virtual Reality Newsletter


Wird nur für den Newsletter verwendet.

Back to Top