Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Virtual Reality als kreatives Recruiting-Tool

Auf dem engen IT-Arbeitsmarkt lassen sich Unternehmen heute einiges einfallen, um innovativ gegen den Fachkräftemangel anzugehen. Dass modernste Technologie ein Lösungsbaustein für diese Herausforderung sein kann, zeigt die IT-Beratung esentri: Ein eigens für das Unternehmen entworfenes Virtual Reality-Spiel für Recruiting-Messen und Bewerbertage macht das Arbeitsumfeld und die Unternehmenskultur erlebbar.

Virtual Reality als Gaming-Technologie lässt sich kreativ zur Fachkräftegewinnung und Stärkung der Firmenkultur nutzen. Dies haben wir bereits mit mehreren Projekten gezeigt. Das, so finde ich zumindest, spektakulärste ist schon ein Weilchen her: Im Frühling 2017 versuchte das Paraplegikerzentrum neues Personal zu gewinnen. Aber auch die virtuelle Karieremesse bot einen spannenden Ausflug in die Recruitierungswelt.

Auch die IT-Beratung esentri aus Ettlingen bei Karlsruhe setzt seit März diesen Jahres auf Virtual Reality-Gaming für Recruiting-Messen und verbindet dabei das Angenehme mit dem Nützlichen, indem sie technikbegeisterte IT-Fachkräfte mit neuesten High-End-VR-Gadgets (HTC Vive Head-Mounted Displays) auf sich aufmerksam macht.

Individuelles VR-Spiel

Um potenzielle Bewerber für sich zu begeistern, nutzen die Karlsruher ein individuell entwickeltes, speziell auf das Unternehmen zugeschnittenes VR-Spiel: Hierfür wurden 360-Grad-Aufnahmen der Büroräumlichkeiten als VR-Umgebung integriert, in denen der Spieler mit Retro-Guns virtuell auf die Jagd nach Bugs geht. Die Idee zu dem Recruiting-Tool entstand im eigenen Innovation Lab des auf Digitalisierungsprojekte spezialisierten Beratungshauses.

„Wir wollten den besonderen Reiz der VR-Technologie von Immersion und Interaktion im virtuellen Raum und den Spassfaktor durch Gaming nutzen, um sowohl junge als auch erfahrene Fachkräfte für uns zu gewinnen und ihnen unser Unternehmen näherzubringen“, so Jan Schmid, Director of Digital Business.

Konzeption und Umsetzung in zwei Monaten

Konzeption und Umsetzung des Spiels – von den 360-Grad-Aufnahmen der Büroräume als VR-Umgebung bis zu Design der einzelnen Elemente wie Gegner, Sounds und In-Game-Musik, fand innerhalb von nur zwei Monaten in enger Zusammenarbeit mit dem Beratungshaus netzreich statt, bevor das Spiel für den ersten Messeeinsatz bereitstand. Seit Start des VR-Recruiting-Projekts im Frühjahr 2018 kam das neue VR-Tool bereits über zehnmal zum Einsatz.

Quelle: Computerwoche

Schreibe einen Kommentar