Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Ifolor lanciert Foto-App mit Augmented-Reality-Funktion

Ob Hausparty, Geburtstag oder der letzte Wochenendausflug: Die neue ifolor App «My Moments» macht Fotomomente wiedererlebbar. Revolutionär ist das Zusammenspiel zwischen App und Fotobuch: mittels Augmented Reality erwachen Ihre Fotobuchseiten zum Leben.

Die ifolor App «My Moments» kreiert aus Fotos vom Smartphone, Facebook und Instagram persönliche Momente. Die intelligente automatische Albumerstellung der App fügt alle Fotos der unterschiedlichen Quellen, die vom selben Erlebnis stammen, zu einem Moment zusammen. Wer in seinem Fotobuch Live Photos verwendet, kann später mit der Handykamera das Bild anvisieren und auf dem Handybildschirm unmittelbar als animiertes Live Photo wiedererleben. Das statische Partyfoto im Fotobuch erwacht so wieder zur tanzenden Partymeute, der festgehaltene Schanzensprung der letzten Skiferien nimmt wieder Fahrt auf und auf dem Schnappschuss des letztjährigen Geburtstagscakes flackern wieder die Kerzen.

Die schönsten Momente werden als Bewegtbilder wiedererlebbar und eignen sich perfekt zum Weiterschenken. Durch Abscannen des QR Codes im Fotobuch erhält der Beschenkte Zugriff auf alle Live Photos. Die «My Moments» App lässt zudem die Option offen, nebst vorgeschlagenen Momenten auch eigens über den Zeitraum definierte Momente zu kreieren, somit ist das das Jahrbuch im Nu gestaltet. «Die App ist ein Meilenstein im digitalen Transformationsprozess unseres Unternehmens. Mit „My Moments“ schaffen wir eine neuartige Interaktionsform mit unseren Fotoprodukten, die gleichzeitig für ein unerwartetes Glücksmoment sorgt», so Filip P. Schwarz, CEO von ifolor.

Über die App sind auch Fotobücher in den Varianten „Deluxe A5“ und „Spiral A6“ in Schwarz oder Weiss bestellbar. Vorerst allerdings nur in der Schweiz. Eine Ausweitung des Angebots auf weitere 15 Länder sei geplant.

Die App gibt es für Android und iOS. Für die Umsetzung arbeitete Ifolor mit Ubique zusammen. „Es ging nicht darum einfach etwas Neues zu machen, sondern für uns stand zu jeder Zeit der reale Kundennutzen im Vordergrund“, kommentiert Mathias Wellig, CEO von Ubique. Die Zusammenarbeit bilde den Anfang einer engeren Zusammenarbeit von Ifolor und Ubique im Kontext des digitalen Verkaufsprozesses.

Quelle: Medienmitteilung

Schreibe einen Kommentar