Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Vom Stausee bis zur Steckdose

Der Zürcher VR-/AR-Dienstleister Bandara hat für EWZ einen Virtual Reality Film kreiert, der die ökologische Stromproduktion erlebbar macht.

Woher kommt eigentlich der Strom, der unsere Smartphones und Laptops zum Laufen bringt? Um diese Frage auf möglichst innovative Weise zu beantworten, setzt das Elektrizitätswerk der Stadt Zürich (EWZ) auf Virtual Reality. Dafür wurden die VR-Experten von Bandara beigezogen, die einen knapp sechsminütigen 360-Grad-Film konzipierten und produzierten.

Bei der Umsetzung kombinierte Bandara stereoskopische 360-Grad-Aufnahmen mit Drohnenaufnahmen und computergenerierten 3D-Sequenzen. Das Ergebnis ist laut Mitteilung «eine atemberaubende Reise, welche die Zuschauer über Bündner Landschaften schweben, ins Wasser abtauchen und sogar durch ein Stromkabel rasen lässt».

Ton, Bild und Licht zeigen eindrücklich, wie und aus welchen Ressourcen Strom produziert wird. Die Besucher erfahren so mehr über wissenschaftliche Aspekte, warum sich ein sparsamer Stromverbrauch nicht nur fürs Portemonnaie lohnt und wie  umweltschonende Energieproduktion funktioniert.

Vielseitig im Einsatz

Der VR Film ist permanent im ewz-Kraftwerk Höngg auf der bereits bestehenden Führung eingebunden. Zudem wird der VR Film oft mit an Messeauftritte genommen, um bei den Besuchern einen «Wow»-Effekt zu erzeugen und sie emotional zu begeistern. So lief er auch in einer einminütigen Kurzversion im VR-Kino auf dem Uetliberg.

«Bis anhin haben wir ausschliesslich positives Feedback erhalten», wird Marcel Langenegger, Fachspezialist Live Experience bei EWZ, zitiert. «Viele Zuschauer setzen sich zum ersten Mal eine VR-Brille auf und sind absolut begeistert von den Möglichkeiten. Egal wo der Film konsumiert wird, das Leistungsspektrum von ewz kann überall erlebbar gemacht werden. Die Kundinnen und Kunden sollen zu Fans von ewz werden und davon überzeugt sein, dass ewz sich visionär für eine nachhaltige Zukunft engagiert.»

Die EWZ experimentiert schon seit längerem mit der neuen Technologie. So boten Sie den Stadt Zürchern im letzten Jahr zu ihrem Jubiläum ein besonderes Mixed Reality Game, bei dem die Nutzer über sechs spannende Epochen die Entwicklung der Elektrizität in Zürich und Graubünden von den Anfängen bis weit in die Zukunft erleben durften.

Quelle: Bandara / Persönlich

Schreibe einen Kommentar