Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

The Great C: Kurzgeschichte wird in VR verfilmt

Das VR-Studio Secret Location wird eine Kurzgeschichte des Autors Philip K. Dick für die virtuelle Realität verfilmen. Dabei handelt es sich um „The Great C“, das bereits im Jahr 1953 veröffentlicht wurde.

Die Geschichte handelt in einer postapokalyptischen Welt, die von einem Computer regiert wird, der jährliche Opfer von einem nahe gelegenen Stamm verlangt. Die VR-Adaption konzentriert sich auf eine Frau, die sich entscheiden muss, ob sie gegen diese grausamen Traditionen rebellieren soll. Philip K. Dick schrieb 118 Kurzgeschichten und 43 Romane. Er gilt als einer der bedeutendsten Science-Fiction-Autoren. Auf seinen Geschichten basieren bekannte Filme wie „Blade Runner“, „Total Recall“ und „Minority Report“.

Das zirka 30 Minuten lange „The Great C“ wird sein Debüt auf den internationalen Filmfestspielen in Venedig feiern (29. August bis 8. September 2018). Neben „The Great C“ werden dort 39 weitere VR-Erfahrungen vorgestellt. Ab September 2018 wird das Werk an ausgewählten VR-Standorten präsentiert. Danach erfolgt der Release auf PlayStation VR, HTC Vive und Ouclus Rift.

Quelle: Variety

Schreibe einen Kommentar