Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Neue Wege entdecken mit Bradley Cooper

Im April gibt IWC Schaffhausen den Startschuss für eine weltweite Omnichannel-Werbekampagne mit dem Schauspieler Bradley Cooper. Die Schweizer Luxusuhrenmanufaktur setzt dabei auch auf ein 360° Markenerlebnis. 

Die Kampagne, die in der kalifornischen Wüste ausserhalb von Los Angeles gedreht wurde, bedient sich einer beeindruckenden Bildwelt – unter anderem mit Bradley Cooper auf einem Motorrad vor einem Oldtimer-Flugzeug. Sie soll die Attraktivität von IWC für unkonventionelle Individualisten unterstreichen, die sich von Hürden nicht aufhalten lassen und stattdessen begeistert neue Herausforderungen annehmen. Mit der Big Pilot’s Watch Edition «Le Petit Prince» ist auf den Anzeigen auch eine der bekanntesten Uhrenikonen der Schaffhauser Manufaktur zu sehen.

«Mit dieser Kampagne entwickeln wir die emotionalen Geschichten rund um unsere Marke weiter. Wir hätten uns keinen besseren Partner als Bradley vorstellen können, um unsere hochwertigen mechanischen Zeitmesser wie die Pilot’s Watches einem wachsenden weltweiten Publikum zu präsentieren», so Christoph Grainger-Herr, CEO von IWC Schaffhausen, in einer Mitteilung.

Die mehrtägigen Dreharbeiten für die Kampagne fanden in der Mojave-Wüste nahe Los Angeles statt. Im Zentrum steht Bradley Cooper, der auf seinem Motorrad durch die Wüste fährt – angetrieben von purer Freiheitsliebe und Abenteuerlust. Mit der Story und den Bildern der Kampagne will IWC ein Ausrufezeichen setzen und beweisen, dass die Marke dank ihrer Authentizität und Einzigartigkeit attraktiv ist für offene, neugierige und abenteuerlustige Menschen, die ihr Leben voll auskosten. Die Bilder dazu schuf der Schweizer Marco Grob. Der in New York lebende Fotograf ist berühmt für seine Porträts und andere Aufnahmen und hat bereits mit einigen der grössten Namen der Unterhaltungsbranche zusammengearbeitet.

Zündschlüssel drehen und Gas geben: Das ganze Erlebnis kann man auf Google Spotlight oder als 360°-Version auf YouTube geniessen:

Quelle: IWC / Werbewoche

Schreibe einen Kommentar