Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

VR-Manga namens Tales of Wedding Rings

Die „Final Fantasy“-Schöpfer bei Square Enix haben mit „Tales of Wedding Rings VR“ einen waschechten VR-Manga veröffentlicht. Dabei handelt es sich um das erste Kapitel von „Project Hikari“, einer Initiative der Square Enix Advanced Technology Division. Das Ziel: Traditionelle Mangas mit der Power der virtuellen Realität revolutionieren.

„Tales of Wedding Rings VR“ basiert auf dem Manga des japanischen Künstler-Duos „Maybe“. In der Geschichte betritt der Schuljunge Satou mit seiner Nachbarin Hime eine fremde Welt. Dort wird Hime zur Prinzessin und Satou heiratet sie. Um den bösen Abyss King zu besiegen, muss Satou jedoch vier weitere Prinzessinnen heiraten. Das Genre wird als „Romantic Comedy“ beschrieben.

Geboten werden bewegliche Comic-Panels, 3D-Sequenzen und auch Voice-Acting. Dadurch soll „Tales of Wedding Rings VR“ ein Erlebnis bieten, das weit über traditionelle Mangas hinausgeht. Square Enix nutzt eine Technologie namens „Live Window View“, die verschiedene Sichtwinkel und dynamische Animationen im Rahmen der Handlung ermöglicht.

„Tales of Wedding Rings VR“ ist für Oculus Rift erhältlich, wobei die Touch-Controller benötigt werden. Unterstützt werden die englische und japanische Sprache. Eine Umsetzung für HTC Vive wird zu einem späteren Zeitpunkt erscheinen.

Quelle: VR-World

Schreibe einen Kommentar