Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Eurosport gewährt Einblick in seine Olympia-Studios

Am Freitag beginnen die Olympischen Winterspiele. Kurz zuvor hat Eurosport einen Einblick in seine Studios gewährt. So wird man in München aus gleich zwei Studios senden, zudem steht in Südkorea ein Studio mit Virtual-Reality-Umgebung.

Eurosport wird die Olympischen Winterspiele nicht nur vor Ort in PyeongChang begleiten, sondern auch an weiteren Standorten – die deutsche Berichterstattung wird beispielsweise von München aus gelenkt, wo ab Freitag gleich zwei Studios zum Einsatz kommen werden. In einem davon entsteht täglich von 0:45 Uhr bis 15:30 Uhr die Live-Strecke „Dein Olympia Live“, in einem anderen wird die Primetime-Show „zwanzig18 – Die Olympia-Show“  produziert.

Eigenen Angaben zufolge soll vor allem dem „The Cube“-Studio massgebliche Bedeutung zukommen. Dabei handelt es sich um eine Virtual-Reality-Umgebung, die erstmals im November zum Einsatz kam. Bei den Olympischen Spielen wird das Studio Augmented Reality, erweiterte Daten und 360-Grad-Grafiken kombinieren. Auf diese Weise will Eurosport „zuvor nicht verfügbare Einblicke“ kreieren, wie es von Seiten des Senders heisst. Insgesamt wird Eurosport aus 17 Studios in Südkorea, Deutschland, Schweden, Norwegen, Finnland und Grossbritannien berichten.

55 Studen Live VR

Eurosport überträgt in Kooperation mit Intel so mehrere Events in VR über eine spezielle, kostenpflichtige App. Vom 9. bis 25. Februar wird täglich eine Veranstaltung übertragen, die Bandbreite reicht von der Eröffnungszeremonie über Curling- und Ski-Wettbewerbe bis zum Eishockey-Finale der Männer. Insgesamt soll etwa 55 Stunden lang Live in VR gesendet werden.

„Zwei Jahre voller intensiver Planungen und grosser Ambitionen sind bei den Vorbereitungen zu PyeongChang 2018 vergangen“, so Eurosport-CEO Peter Hutton. „Besonders ‚The Cube‘ ist eine hervorragende Möglichkeit, unsere Analysen von der reinen 2D-Ansicht auf dem Bildschirm lozulösen und unseren Experten mit ihrem gesamten Körper die perfekte Plattform zu bieten, um die für den Zuschauer oft schwer erklärbaren technischen Feinheiten verständlich zu vermitteln.“

5 Tage kostenlos testen

Unterdessen hat Eurosport eine Aktion gestartet, die es ermöglicht, die Digitalangebote des Senders fünf Tage lang kostenlos zu testen. „Die Digitalplattformen von Eurosport sind die einzige Destination, auf welcher jede Minute der Spiele gesehen werden kann“, so Hutton.

Auch das ZDF bietet ähnlich wie bereits zu Olympia 2016 einige 360 Grad-Liveübertragungen. Letztere sind mit Windows Mixed Reality-Brillen sowie Samsung Gear VR nutzbar – allerdings ohne Intels innovative Kameratechnik.

Quelle: DWDL / film-tv-video / VR-World

Schreibe einen Kommentar