Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Raiffeisen zeigt mit Virtual Reality die Bank der Zukunft

Die Raiffeisenbank hat sich damit beschäftigt, wie die physische Bank in zehn, zwanzig Jahren aussehen könnte. Um darüber diskutieren zu können, hat die Agentur Dome Visual mit der Raiffeisenbank zusammen eine zukünftige, imaginäre Bank virtualisiert.

 „Unser Ziel war, mithilfe von Virtual Reality in die virtuelle Bank eintreten zu können, und für die angeschlossenen Raiffeisenbanken einen virtuellen Rundgang im Rahmen der 5 Workshops in der Schweiz zu ermöglichen. Die Virtual Reality wurde hier als Hilfsmittel eingesetzt, um eine strukturelle und funktionelle Linie der zukünftigen Banken zu erarbeiten“ meint Andras Böger von Dome Visual.

Die Zielsetzung bei dem Projekt im Juni 2017 hat eine hohe Komplexität aufgezeichnet. Einerseits war für den vorgesehenen Workshop eine effiziente, stabile und flexibel einsatzbare technische Lösung notwendig, anderseits gab es einen Anspruch auf eine sehr hohe Qualität bei der Realisierung des Projekts.

Kombination von mehreren Ausgabegeräten

Es wurde geplant, die virtuelle Bank im Rahmen einer Präsentation auf einer Leinwand zu projizieren und sie gleichzeitig während einer Gruppenarbeit in der VR Brille anzuschauen.  Im Anschluss sollte das ganze Projekt für weitere Mitarbeiter inklusive dem Virtual Reality Erlebnis flexibel zugänglich sein. Dazu wurden drei unterschiedliche Ausgabegeräte gefertigt:
–  360 Grad PC / Tablet Anwendung für die Präsentation in der Homepage integriert
–  Samsung Gear VR Brille für die Gruppenarbeit auf dem Workshop vor Ort
–  Google Cardboard Version für die Mitarbeiter, mitzunehmen.

Der Hauptteil des Projekts, also die virtuelle Bank in 3D, musste so für die verschiedenen Ausgabegeräte nur einmalig erstellt werden inklusive der Möblierung, Beleuchtung und sämtlichen benötigten Materialien. Damit wurden die Möglichkeiten beim Einsatz enorm erweitert. Nachdem die Virtual Reality Tour in der virtuellen Bank konzeptioniert war, wurde eine zusätzliche Textbegleitung eingefügt, damit der VR Rundgang selbsterklärend funktioniert.

Zufriedene Besucher

Das Projekt wurde bereits von September bis Oktober 2017 im Rahmen der 5 Anlässe der Raiffeisenbank in Zürich, St. Gallen, Bern, Bellinzona und Montreux erfolgreich präsentiert. Ca. 400 Besucher der angeschlossenen Banken waren dabei.

Kundenzitat – Felix Wenger, Head Channel and Distribution (Retail and Affluent) at Raiffeisen Schweiz

«Die Virtualisierungen liessen sich mit vertretbarem Aufwand realisieren und ermöglichen auch Architektur Laien eine schnelle und inspirierende Auseinandersetzung mit den ausformulierten Konzepten. In der Form ist eine hohe Wiederverwendung sichergestellt.»

Quelle: Medienmitteilung

Schreibe einen Kommentar