Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Daddeln gegen Demenz: VR Spiel rettet graue Zellen

Das erfolgreiche Gratis-Spiel Sea Hero Quest dient der Erforschung von Demenz. Millionenfach wurde es heruntergeladen. Jetzt gibt es eine VR-Version, die noch genauere Daten sammelt.

Es gibt vielleicht aufregendere Spiele als Sea Hero Quest. Ein Hit ist das kostenlose Adventure-Game der Deutschen Telekom für Android- und Apple-Geräte trotzdem geworden. Mehr als drei Millionen Menschen haben seit gut einem Jahr ein kleines Boot gelenkt und sich dabei nur an Eisbergen und Buchten orientiert. Weder GPS noch Kompass assistierte den Spielern bei der Suche nach einem Schatz durch diverse Gebiete wie zum Beispiel durch eine eisbedeckte Polarlandschaft. Sie müssen sich eine Karte einprägen und dann geht´s los.

Daten aus Spiel für Demenzforschung

Mit dem Spiel trainiert der App-Seefahrer sein Gedächtnis und die Wissenschaftler sammeln anonymisierte Daten über die räumliche Orientierung von Menschen aller Altersstufen. Nach jeder erreichten Spielstufe kann der Spieler Fragen zu seiner Person, besonders zu seiner Fitness, beantworten, er muss aber nicht. Die Erkenntnisse sind in die umfassendste Studie zur Demenzforschung eingeflossen.

Dank VR noch genauere Messungen

„Das mobile Spiele Sea Hero Quest hat uns eine bisher nicht dagewesene Menge an Daten geliefert, durch die wir die Fähigkeit zu räumlichen Orientierung im Bevölkerungsquerschnitt messen konnten“, sagt Dr. Hugo Spiers vom University College London. Der Neurowissenschaftler gehört gemeinsam mit Kollegen des University College London und der University of East Anglia sowie der gemeinnützigen Organisation Alzheimer´s Research UK zu den Theoretikern hinter der Spiele-App.

Mit der Variante von Sea Hero Quest für Virtual Reality werden jetzt auch kleinste Körperbewegungen der Spieler registriert. Zehnmal pro Sekunde werden die Bewegungen aufgezeichnet, wenn der Spieler sich in verschiedenen virtuellen Umgebungen bewegt. Bewegungen auf allen drei Achsen einer Kopfposition können erfasst werden. Laut Telekom entsprechen zwei Minuten Spielzeit rund fünf Stunden herkömmlicher klinischer Forschung.

Ab sofort können Besitzer einer Samsung Gear VR das  Spiel im Oculus-Store kostenlos herunterladen.

Quelle: Stern

Schreibe einen Kommentar