Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

MySugardaddy VR – Virtual Reality Dating

Die Entwickler der neuen Dating Community MySugardaddy VR wollen für eine Revolution im Online Dating Sektor sorgen. Die Betreiber rechnen damit, dass bis Ende Jahr mindestens 5000 neue User das virtuelle Datingformat nutzen werden.

Nun gibt es mehr Informationen zur geplanten VR Flirt-Plattform. Unter www.my-sugar-daddy.com/vr entsteht eine Community, in der man seinen Flirtpartner virtuell daten kann. Sobald die User mit der VR-Brille in die Virtual Reality eintauchen, erleben sie in Gestalt eines individuell entworfenen Avatars, ihren Flirtpartner hautnah.

Den Dating Markt aufmischen

Eine junge Crew aus Dortmund hat sich zum Ziel gesetzt, dass die VR Einzug in die Welt der Partnersuche halten soll. Mit der Community MySugardaddy wollen die Visionäre den Dating Markt aufmischen.

Im Gegensatz zum schnöden chatten, können die Flirtenden in der virtuellen Welt jetzt miteinander kommunizieren wie bei einem richtigen ersten Date. Die Interaktion mit dem Flirtpartner wird nahezu spürbar und die User können ihre Gefühle transportieren, ihnen Ausdruck verleihen. Dabei sind ihnen in der virtuellen Dating Welt keine Grenzen gesetzt und die eigenen Wünsche scheinen greifbar zu werden.

Der Name ist Programm

Bei der Plattform scheint der Name Programm zu sein: My Sugardaddy möchte eine qualitativ hochwertige Dating-Community für finanziell unabhängige Männer (Sugardaddy) und selbstbewusste und attraktive Single-Frauen (Sugarbabe) werden. Sprich der Mann soll der Lady einen angemessenen Lebensstil finanzieren können.

Grosse Ziele: Revolution des Flirtverhaltens

Die Begeisterung für das Thema VR und dessen Potential ist ganz bei Philip Cappelletti, Geschäftsführer der SDC Ventures GmbH, dem Betreiber von MySugardaddy VR:

„Die VR-Technologie wird sich zu einem Massenmedium entwickeln und die zwischenmenschliche Kommunikation revolutionieren.“

Mit dem Entstehen der VR-Dating Community wird die Virtual Reality auch die Liebe, ganz speziell das Flirtverhalten, revolutionieren, dessen ist sich Thorsten Engelmann, Geschäftspartner, sicher:

„Die VR-Technologie hat schon jetzt in vielen Bereichen unseres Alltags ihr grosses Potential gezeigt, so dass wir davon überzeugt sind, dass VR auch im Datingsektor einen wahren Siegeszug antreten wird. VR-Dating sehen wir als die Zukunft der Partnersuche.“

Virtuelles Dating – ab Herbst 2017 für alle

Derzeit wird die MySugardaddy VR im Rahmen einer geschlossenen Betaversion ausgiebig getestet. Ab Herbst 2017 wird die Community dann für die Allgemeinheit freigegeben. Die Betreiber rechnen damit, dass von da an bis Ende des Jahres mindestens 5000 neue User das Virtuelle Datingformat MySugardaddy VR nutzen werden.

Ganze alleine stehen sie mit ihrer Idee nicht da. So haben wir bereits über eine Augmented Reality Anwendung namens FlirtAR berichtet.

Quelle: news.mysugardaddy.eu

Schreibe einen Kommentar