Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Sensor macht aus jedem Heimtrainer ein VR-Trainingsgerät

Ran an den Speck! Bald gibt es keine Ausrede mehr für Fitnessmuffel. Das US-Startup Virzoom bringt einen Sensor auf den Markt, der an jedem Heimtrainer befestigt werden kann. Die Unterstützung für Samsung Gear VR macht das VR-Sporterlebnis sogar drahtlos.

Das amerikanische Startup Unternehmen Virzoom gehört im VR Fitness Bereich zu den Pionieren. Mit ihrem Virzoom-Bike, in dessen Lenkergriffen Knöpfe wie in einem Gamepad stecken und in dessen Pedalen Sensoren angebracht sind, um die Geschwindigkeit zu messen, sind sie schon länger auf dem Markt. Nun soll das Ganze noch praktischer werden.

Pimp my Heimtrainer

Wer bereits im Besitz eines Heimtrainers ist, der sollte sich spätestens jetzt überlegen, den aus dem Keller zu holen und zu entstauben. Denn mit dem sogenannte “VZ Sensor” kann man sein persönliches Gerät nun aufmotzen. Der Sensor wird an der Pedale des Heimtrainers befestigt und misst die Geschwindigkeit sowie die zurückgelegte Distanz. Über Bluetooth verbindet er sich mit Samsung Gear VR, wobei für den Betrieb ein Samsung Galaxy S8 vorausgesetzt wird. Virzoom verspricht, dass Googles mobile Daydream-Brille demnächst ebenfalls unterstützt wird. Wer eine Oculus Rift oder HTC Vive nutzt, braucht einen Bluetooth-Adapter für den PC.

Vom virtuellen Radrennen bis zum Formel 1 Race

Mit “Virzoom Arcade” wurde eine Sammlung von Spielen entwickelt, die für das VR-Ausdauertraining optimiert wurde und auf Steam kostenlos erhältlich ist. Setzt man sich auf den Heimtrainer und startet die Anwendung, kann man mit der VR-Brille virtuelle Radrennen fahren, auf dem Rücken eines geflügelten Pferdes reiten oder einen Formel-1-Wagen steuern. Mit Kopfbewegungen gibt man dabei die Richtung vor.

Der VZ Sensor kommt im September 2017 auf den Markt. Ein Mixed-Reality-Video zeigt einige der Anwendungen, die Virzoom Arcade bietet. Der Virzoom-Mitarbeiter William Brierly hat mit Hilfe von Virzoom und einer Diät 25 Kilogramm abgespeckt.

Mit der VR-Brille ins Fitnessstudio

Wer zu Hause keinen Heimtrainer stehen hat, kann ganz frech den Sensor und die Samsung Gear VR ins Fitnessstudio seines Vertrauens mitnehmen. Die Installation an einem der dortigen Trainingsgeräte sollte ganz ring gehen.

Virzoom testet zurzeit mit einem der grössten Fitnessgeräte-Hersteller, Life Fitness, wie das Gerät in Fitnesszentren ankommt.

Quelle: Vrodo

Schreibe einen Kommentar