Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

CCP kündigt mit Sparc ein Ganzkörper-VR-Erlebnis an

CCP Games, das man von „EVE Online“ kennt, hat „Sparc“ angekündigt. Versprochen wird Ganzkörper-Sport in der virtuellen Realität. „Sparc“ befindet sich derzeit für Oculus Rift, HTC Vive und PlayStation VR in der Entwicklung. Der Release soll in diesem Jahr erfolgen. Das Ganzkörper-Gameplay wird als schneller und amüsanter Sport beschrieben, der aber auch einiges an Geschick erfordert. Als Spieler setzt man die Controller ein, um die Gegner mit Projektilen zu bewerfen. Gleichzeitig verteidigt man sich durch Ausweichen, Blocken und Umleiten von Angriffen. Man darf online gegen Freunde antreten oder über das Matchmaking neue Gegner suchen.

Wer nicht gleich aktiv in das Geschehen eingreift, kann die Matches einfach nur anschauen. Dabei handelt es sich um eine Social-Area für VR- und Monitor-Zuschauer. Dort reiht man sich zudem für das nächste Duell ein. „Sparc“ wird diverse Modi für zwei Spieler enthalten. Hinzu kommen Herausforderungen für Einzelspieler, Trainingsmodi sowie eine ganze Reihe von Optionen zur Anpassung und Individualisierung der Wettbewerbe. Der erste Trailer liefert Eindrücke.

Nach unseren frühen Experimenten mit VR-Gameplay für das Spielen im Stehen hat uns die Idee der Entwicklung einer Sportart für die aktuelle VR-Hardware-Generation fasziniert. Wir haben Sparc so entworfen, dass die Spieler ihre Fertigkeiten durch körperlichen Einsatz ausdrücken und trainieren. Wir möchten erreichen, dass die Spieler Sparc als virtuellen Sportplatz in ihrem Wohnzimmer ansehen, wo sie sich mit anderen Spielern aus der ganzen Welt treffen und mit ihnen messen können.

Morgan Godat, Executive Producer von CCP Atlanta

Es ist das Ziel von CCP Games, unsere Leidenschaft für die Virtual Reality als neues Medium in Software zu verwandeln und die Killer-Apps für die erste Generation der VR-Technologien zu entwickeln. Dies wollen wir im Bereich der Mobile VR mit Gunjack und bei der sitzend gespielten VR mit EVE: Valkyrie erreichen, die beide bereits erhältlich sind. Mit Sparc wollen wir die Stärken der stehend gespielten VR bedienen und ein Game mit Tiefe und Spannung abliefern, zu dem die Spieler noch lange Zeit zurückkehren werden.

Hilmar Veigar Pétursson, CEO von CCP Games

Quelle: Pressemeldung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.