Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Birdly-Wie ein Vogel fliegen

Der älteste Traum der Menschheit, durch VR nur noch ein Flügelschlag entfernt

Seit Anbeginn seines Lebens träumt der Mensch vom Fliegen. Von da Vinci bis zu den Brüdern Wright holten kluge Köpfe sich dazu das Vorbild aus der Natur. Der Vogelflug begeistert uns und lässt und schwärmen, lässt uns träumen von einer Welt, losgelöst vom Alltag, ganz weit da oben. Inzwischen haben wir viele Wege gefunden, den Luftraum für uns zu erobern, doch keinem einzigen Menschen ist es bisher gelungen, wahrlich wie ein Vogel zu fliegen. Dieses Erlebnis hat sich ein Projekt der Zürcher Hochschule der Künste zum Ziel gemacht, und daraufhin Birdly entwickelt, ein Vogelflug-Simulator, der an wirklich alles denkt.

Anders als andere Flugsimulatoren sitzt der Flugnovice hier nämlich nicht im Cockpit eines Fliegers oder steht im Raum, während sich alles über Kontroller steuern lässt. Mit Birdly kommt zum ersten Mal der ganze Körper zum Einsatz. Der Nutzer liegt auf einer Konstruktion aus Holzplatten und Polstern, die stilisiert den Körper eines Vogels darstellen, die Hände kommen auf zwei Paddel, welche die Flügel imitieren. Davor befindet sich ein Gebläse, das für den Gegenwind während des Fluges sorgt. Jetzt werden nur noch Headset und Kopfhörer aufgesetzt, und alles ist startklar. Um zu steuern, muss man sein Körpergewicht nach links und rechts, vorne und hinten verlagern, um Auftrieb zu bekommen, wird mit den künstlichen Flügeln geschlagen. Es war ihnen ein Anliegen, das Erlebnis so intuitiv wie möglich zu gestalten, meint Max Rheiner, einer der Köpfe hinter dem Projekt. „In deinem Traum willst du nicht lernen zu fliegen. Du willst einfach fliegen.“

Die ganze Vorrichtung mit einzigartigem Design ist ca 2 Meter lang und 1,50 breit, wiegt 132kg und ist mit Oculus und Vive kompatibel. Birdly ist öfters auf Messen zu finden, lässt sich aber auch kaufen und mieten. Na dann einen guten Flug!

 

Quellen: ZHdK, Somniacs, Tested

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.