Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Virtual Reality ein weiterer Schritt in die Öffentlichkeit

Das Start-up Red or Blue Labs eröffnet das erste öffentliche Virtual Reality Lab der Stadt Zürich. Ab morgen, 11. Januar 2017 kann jeder im Club Bellevue in die unendlichen Tiefen der Virtual Reality eintauchen und die Möglichkeiten dieser faszinierenden Welt ausprobieren.

Mal kurz zum Mond fliegen, ein Action Game spielen, Kunst in 3 D malen, Roboter reparieren, für kurze Zeit in eine andere Welt abtauchen und einfach mit der Virtual Reality herumpröbeln. Das zurzeit noch eher exklusive Erlebnis kostet natürlich etwas. Gruppen von zwei bis vier Personen bezahlen für 90 Minuten Fr. 159.-. Wer zu zweit dahin will, erhält ein 45minütiges Erlebnis für Fr. 99.-. Freigegeben ist das Ganze ab dem Mindestalter von 13 Jahren.

Grosse Gruppen sind ebenso willkommen

Die Lokation im Club Bellevue direkt beim Bellevue in Zürich bietet aber auch Platz genug für grössere Gruppen. So eignet sich das Red or Blue Labs auch für Firmenanlässe, einen Geburtstag oder eine Bachelor Party. Auch für Unternehmungen, welche die Virtual Reality als Geschäftspotential für ihr Business ausloten möchten, kann das Team gezielte Workshops anbieten.

Die Testumgebung

Gleichzeitig arbeitet das Team direkt mit Entwicklern zusammen und stellt das VR Lab als Testumgebung für neue Anwendungen zur Verfügung. Um das bestmögliche Virtual Reality Erlebnis zu garantieren, setzt Red or Blue auf die Headsets von HTC Vive und Oculus Rift, welche die aktuell am weitesten entwickelte VR-Technologie anbieten.

Quelle: Medienmitteilung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.