Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Oculus & BBC Earth veröffentlichen VR-Dokus

BBC Earth, das für tolle Dokumentationen bekannt ist, produziert zusammen mit Oculus drei verschiedene VR-Erfahrungen. Die erste VR-Experience heisst „Cat Flight“ und führt uns die gewaltige Sprungkraft der Karakals vor. Das sind Wildkatzen, die in Teilen Afrikas und in Asien leben. Wegen ihrer Ähnlichkeit mit den Luchsen werden sie manchmal als Wüstenluchse bezeichnet. Man wird das Geschehen zu jeder Zeit anhalten und sogar an die Katzen heranzoomen können. In „Cat Flight“ wird ein 360-Grad-Video mit computergenerierten Grafiken kombiniert.

„Oogie“ ist hingegen ein Spiel, in welchem man einen Laufkäfer durch die afrikanischen Savanne lenkt. In dem Spiel wird man es mit Hindernissen und Feinden zu tun bekommen. Und dann wäre da noch „Bear Island“, ein interaktives 360-Grad-Video, in dem es um die nordamerikanischen Schwarzbären auf ihrer Reise durch Alaska geht. Abhängig davon, wohin man blickt, wird die Geschichte in parallele Erzählstränge aufgeteilt.

Julia Kenyon von BBC Worldwide verspricht für die drei Projekte komplett neue Einblicke in die Natur, weswegen man wirklich gespannt darauf sein kann. Der Release der drei VR-Erlebnisse wird noch im Januar 2017 über Oculus Home erfolgen und in den ersten drei Monaten sogar kostenlos sein. Neben Oculus Rift wird übrigens auch Samsung Gear VR unterstützt. Weitere Dokus dieser Art könnten folgen und auf YouTube stehen diverse 360-Grad-Videos von BBC Earth zur Verfügung.

Quellen: BBC, VRODO

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.