Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

BMW Art Car Collection in AR

BMW AR Art Basel

Zum 50-jährigen Jubiläum des Kulturengagements hat sich BMW mit Acute Art für eine Ausstellung der besonderen Art zusammengeschlossen. So wird die renommierte BMW Art Car Collection erstmals in Augmented Reality (AR) präsentiert. Die rollenden Skulpturen sind über die kostenlose App von Acute Art digital weltweit, für jedermann und zu jeder Zeit erlebbar. An der Art Basel kommt es zu einem weiteren Höhenpunkt.

Auf Initiative des französischen Rennfahrers und Kunstliebhabers Hervé Poulain und im Schulterschluss mit dem damaligen BMW Motorsport Direktor Jochen Neerpasch wurde der Künstler Alexander Calder 1975 gebeten, Poulains BMW Rennwagen zu gestalten. Seitdem haben insgesamt 19 Künstler aus aller Welt BMW Automobile ihrer Zeit gestaltet. Dabei zeigten sie unterschiedliche künstlerische Statements und spiegelten kulturelle sowie geschichtliche Entwicklungen in Kunst, Design und Technologie wider.

Zum 50. Jubiläum des BMW Group Kulturengagements finden die Art Cars den Weg in die digitale Welt und werden virtuell in einer umfassenden 360°-Ausstellung zu sehen sein: ob drinnen, unter freiem Himmel oder an gänzlich unerwarteten Orten.

Dank des Projekts von Acute Art und BMW werden die Art Cars von überall auf der Welt erlebbar. Durch die App können sie einzeln, aber als Gruppe platziert werden. Hierzu wurden die echten Art Cars mittels Photogrammetrie-Methodik aus zahlreichen Winkeln heraus gescannt und jedes Detail des künstlerischen Werkes sowie der Wagenoberfläche erfasst. Anschliessend wurden die Fahrzeuge digital zusammengesetzt und so zu einer wirklichkeitsgetreuen AR Version ihrer selbst.

Um die BMW Art Cars virtuell und interaktiv zu erleben, kann die Acute Art App kostenlos im App Store und über Google Play heruntergeladen werden.

Bis zur Art Basel ist das Set komplett

Seit dem 21. Juli sind die ersten BMW Art Cars über die App zugänglich: Alexander Calder (BMW 3.0 CSL, 1975), Michael Jagamara Nelson (BMW M3, 1989), Ken Done (BMW M3, 1989), Matazo Kayama (BMW 535i, 1990), Esther Mahlangu (BMW 525i, 1991), Jeff Koons (BMW M3 GT2, 2010) und John Baldessari (BMW M6 GTLM, 2016). Seither werden im zweiwöchentlichen Rhythmus weitere BMW Art Cars in die Acute Art App integriert. Rechtzeitig zur Art Basel in Basel werden alle Art Cars in der App versammelt sein.

Während der diesjährigen Art Basel in Basel wird die BMW Group mit dieser interaktiven Ausstellung der BMW Art Cars in der Acute Art App das 50-jährige Bestehen des Kulturengagements feiern. Am 21. September werden die Gäste neben der Präsentation des BMW Art Car von Alexander Calder dazu eingeladen, in einem speziell erstellten Augmented Reality Bereich die BMW Art Cars zu erleben.

Quelle: tuningblog

 

Schreibe einen Kommentar