Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Shuttle Commander: Neue Weltraumerfahrung für PSVR

Das irische Startup Immersive VR Education („Apollo 11 VR“, „Titanic VR“) hat „Shuttle Commander“ für PlayStation VR veröffentlicht, wobei zu einem späteren Zeitpunkt auch weitere VR-Plattformen folgen sollen.

In der neuen VR-Erfahrung nimmt man an historischen Raumfahrtmissionen teil, in denen es um den Transport und die Wartung des Hubble-Weltraumteleskops ging. In einem physikbasierten Flugsimulator darf man sogar das Space Shuttle „Discovery“ steuern. Versprochen werden realistische Hubble-Weltraumteleskop-Missionen sowie ein exakt nachgebildetes Shuttle-Cockpit.

Tríona Foley, Marketing Executive bei Immersive VR Education, sagte: „Wir wussten, dass wir eine überwältigende Aufgabe vor uns hatten. Die Wartungseinsätze des Hubble-Teleskops und seine Entdeckungen werden für ein Start-Up-Studio kein Zuckerschlecken sein. Schliesslich ist das Space Shuttle eines der am längsten dienenden und erfolgreichsten Raumschiffe, sowie das berühmteste Teleskop. Akkurat zu arbeiten und Detailgenauigkeit waren uns sehr wichtig.“

„Zum Glück ist die NASA sehr transparent und offen für den Austausch ihrer Daten. Sie stellt der Öffentlichkeit eine umfangreiche Datenbank zur Verfügung, die Jahrzehnte des Shuttle-Dienstes umfasst. Schaltpläne, Bilder, Kameraaufnahmen und Tausende von Seiten mit Bedienungsanleitungen wurden ausgiebig durchgearbeitet, um sicherzustellen, dass wir eine möglichst genaue Rekonstruktion durchführen und eine solide Grundlage für die Arbeit unserer Abteilungen für Kunst, Animation und Audio schaffen können,“ heisst es weiter. Im offiziellen PlayStation Blog werden detaillierte Einblicke in die Entwicklung von „Shuttle Commander“ geboten.

Quelle: Offizieller PlayStation Blog

Schreibe einen Kommentar