Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Google setzt auf Augmented Reality-Werbung

Beauty-Influencer können Produkte ihren Zuschauern neu mit Google AR noch näher bringen.

Google bietet auf YouTube nun eine neue Form der Werbung an. Influencer und Marken können bei von ihnen vorgestellten Produkten ein Augmented Reality-Feature namens AR Beauty Try-On hinzufügen. Während das Produkt im YouTube-Video gezeigt wird, können es die Zuschauer virtuell an sich selbst ausprobieren.

Das bietet sich etwa bei den auf YouTube allgegenwärtigen Make-Up-Tutorials an, die im Split-Screen angezeigt werden können. Ein Influencer zeigt dann etwa einen neuen Lippenstift und die Zuschauer können dank Augmented Reality direkt sehen, wie dieser auf ihren eigenen Lippen aussehen würde.

Kosmetikhersteller sind schon dran

Das Feature wird zuerst auf YouTubes FameBit-Plattform angeboten, die von Unternehmen und Influencer genutzt werden kann, um Werbekampagnen zu organisieren. Das erste Unternehmen, das AR Beauty Try-On verwenden wird, ist der Kosmetikhersteller MAC.

Das AR-Konzept ist allerdings nicht völlig neu. Eine Reihe von Kosmetikherstellern, darunter Sephora und L’Oréal, bieten in ihren Apps bereits eine ähnliche Funktionalität an. Googles Technik steht aber allen Herstellern und Influencern für jegliche Art von Produkt offen.

Quelle: Bluewin

Schreibe einen Kommentar