Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Rossiya Segodnya gewinnt renommierten Award für Autismus-VR-Projekt

Das Projekt der Internationalen Nachrichtenagentur Rossiya Segodnya im VR-Format zum Thema „Mechanik des Autismus. Warum sie so reagieren“ wurde vom Weltverband der Zeitungen und Nachrichtenmedien (WAN-IFRA) mit dem zweiten Platz des Wettbewerbs um den „European Digital Media Award“ in der Kategorie „Beste Nutzung von Online-Videos, insbesondere von VR“ ausgezeichnet. Der Preis wurde in Wien der Projektleiterin und stellvertretenden Chefredakteurin von Rossiya Segodnya, Natalja Lossewa, überreicht.

„‚Mechanik des Autismus‘ war das erste VR-Projekt für RIA Novosti. Umso besser ist aber, dass die Experimente der russischen Reporter auf dem Gebiet High-Tech-Journalismus so schnell von der wohl einflussreichsten journalistischen Organisation der Welt sehr hoch eingeschätzt worden sind“, sagte Natalja Lossewa bei der Preisverleihung.

Die VR-Story „Mechanik des Autismus“ gibt den Nutzern die Möglichkeit, die Welt quasi mit den Augen eines Menschen mit einem gestörten „autistischen Spektrum“ zu sehen. Das Ziel dieses Projekts ist es, Menschen, die keine Ahnung von derartigen Störungen haben, zu zeigen, wie diese oder jene Reaktionen entstehen, was und warum solche Reaktionen wie Reiz, Panik oder Angst auslöst. Das Projekt wurde im November 2018  gestartet. Daran wirkten Experten des Fonds für Förderung der Lösung von Autismus-Problemen in Russland „Wychod“ (dt. „Ausweg“) und der Stiftung „Naked Heart“ von Natalja Wodjanowa mit.

Die VR-Geschichte ist in den gleichnamigen Apps im App Store (für iOS-Geräte) und auf Google Play (für Android-Geräte) zugänglich.

Schreibe einen Kommentar