Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

HTC Vive Pro Eye mit Augen-Tracking vorgestellt

Auf der CES 2019 in Las Vegas wurde eine neue Variante der HTC Vive Pro vorgestellt, die ein zusätzliches Features bietet: Es ist ein Augen-Tracking des Unternehmens Tobii integriert.

Die für das Eye-Tracking benötigten Sensoren sind ringförmig um die beiden Linsen des VR-Headsets angebracht. Mit unsichtbaren Lichtimpulsen wird die Blickrichtung der Augen exakt erfasst. Dadurch lassen sich zum Beispiel Menüs bedienen, ohne Controller dafür verwenden zu müssen.

Das sogenannte „Foveated Rendering“ sorgt ausserdem dafür, dass die Grafik im Mittelpunkt der Blickrichtung am detailliertesten dargestellt wird. An den Rändern werden die Details verringert, weil das Menschliche Auge dort ohnehin weniger scharf sieht. Dadurch kann man Rechenleistung effektiver nutzen bzw. einsparen. Ansonsten sind bei den Hardware-Spezifikationen keine grossen Änderungen zu erwarten. Es ist jedoch von Verbesserungen bei der Ergonomie und den Kopfhörern die Rede.

HTC Vive Pro Eye soll die bisherigen VR-Headsets nicht ersetzen. HTC peilt damit eher Geschäftskunden an, weswegen man von einem entsprechend hohen Preis ausgehen kann, doch genaue Informationen wurden hierzu noch nicht verraten. Der Spass wird jedenfalls mehr als eine normale HTC Vive Pro kosten. Der Release wird im zweiten Quartal 2019 stattfinden. Die offizielle Produktseite ist bereits online.

Quelle: UploadVR

Schreibe einen Kommentar