Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Afterlife: VR-Film durch Blicke beeinflussen

Im ersten Quartal 2019 wird der dreiteilige VR/360-Grad-Film „Afterlife“ erscheinen. Darin geht es um eine Familie, die von einem tragischen Ereignis erschüttert wird.  Als Zuschauer kann man die Handlung auf eine besondere Weise beeinflussen.

Darum geht es laut der offiziellen Seite: „Nach dem tragischen Tod eines geliebten Menschen kämpft eine Familie mit dem Verlust ihres familiären Ankers und versucht, ihre verschlissenen Bindungen zu heilen. Erlebe den Kampf mit den geisterhaften Augen des Verstorbenen, der nicht ruhen kann, während die Unruhen seines Todes die Familie in ihrer Trauer gefangen halten.“

„Afterlife“ bietet mehrere Handlungsstränge, die durch die Blickrichtung des Zuschauers ausgelöst werden. Abhängig davon, wo man hinschaut, wird ein anderes Video abgespielt. Laut dem zuständigen Studio Signal Space Lab sind 29 Abzweigungen vorhanden, was mehr als 5.000 mögliche Kombinationen ausmacht.

Durch eine spezielle Filmtechnik soll die Verknüpfung der einzelnen Videos ohne einen spürbaren Übergang vonstatten gehen. Es sind keine Ladesequenzen oder Unterbrechungen vorhanden, damit die Immersion nicht gestört wird. „Afterlife“ wird unter anderem für Oculus Rift, Oculus Go, Gear VR, HTC Vive und PlayStation VR verfügbar sein. Die erste Episode ist kostenlos.

Quelle: VRODO

Schreibe einen Kommentar