Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Virtual-Reality-App bringt Fernsehen aufs nächste Level

Der amerikanische Fernsehsender CNN macht sein TV-Angebot virtuell greifbar. Reportagen und News-Beiträge können mit Hilfe einer VR-App und der Oculus Rift vom Zuschauer als 360-Grad-Welt wahrgenommen werden. 

Aktuell bietet die VR-App von CNN etwa einhundert Dokumentationen aus über 75 Ländern, die laut CNN alle in 4K aufgezeichnet und mit der Technologie des VR-Streaming-Startups Pixvana übertragen werden. Die Videos wurden seit circa März 2017 von CNNs weltweit aktiven VR-Reportern produziert.

Newsticker sorgt für Aktualität

Damit man in der realen Welt nichts verpasst, während man unter der VR-Brille steckt, werden den Nutzern permanent aktuelle Inhalte mit einem Newsticker eingespielt sowie Breaking-News aus CNNs Twitter-Stream eingeblendet. Ausserdem ist es geplant, dass wöchentlich neue VR-Dokumentationen und Inhalte bereitgestellt werden. Unter dem Namen „CNNVR exklusiv“ ist die für Oculus Rift optimierte App im Oculus Store erhältlich.

Die gegenüber der mobilen Version speziell für Oculus Rift verbesserte VR-App entwickelte CNN gemeinsam mit Magnopus, einem auf VR spezialisierten Studio, bekannt für die VR-Erfahrungen zum Disney-Film “Coco”, “Mission: ISS” sowie “Blade Runner 2049: Memory Lab“.

Das nächste Level der Live-Berichterstattung

CNN selbst beschreibt die neue App als allererste Live-VR-Nachrichtenerfahrung in der Geschichte des Menschen. Nutzern wird es damit möglich, live und viel greifbarer als bisher in aktuelle Geschehnisse der Welt einzutauchen und diese hautnah zu erleben. Diesen nächsten grossen Schritt beschreibt CNNs VR-Chef Jason Farkas folgendermassen: „Das geschriebene Wort wurde durch Fotos erweitert, Fotos durch Filme und Videos, Videos durch Social Media. VR und AR sind ein weiterer Schritt hin zu mehr Realismus in den News. Mit zunehmendem Reifegrad bekommen Zuschauer einen lebhafteren und wirkungsvolleren Eindruck der Welt, in der wir leben.“

Mit CNN steigt ein weiterer wichtiger Player der Medienbranche ins VR Business ein. Immer mehr Medien binden VR in ihr Angebot ein. Virtual Reality gibt Journalisten die Möglichkeit, ihre Geschichten erlebbar zu machen und den Konsumenten endlich mal wieder etwas Neues zu bieten. VR-Geschichten setzen viele Reize auf unterschiedlichen Ebenen und sind deshalb besonders intensiv.

Quelle: Mobilbranche / Vrodo

Schreibe einen Kommentar