Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

YouTube VR für HTC Vive verfügbar

Google hat jetzt die Early-Access-Version von YouTube VR kostenlos über Steam veröffentlicht. Offiziell wird nur HTC Vive unterstützt, doch weitere VR-Headsets sollen in Kürze folgen. Die App startet zwar auch mit Oculus Rift, aber die Bedienung ist nicht für die Rift-Controller ausgelegt.

Laut Google soll die Early-Access-Phase von YouTube VR noch bis Ende 2018 stattfinden. Bis dahin soll die VR-App anhand des Feedbacks der Nutzer stetig verbessert und optimiert werden. Zudem spricht Google von individuellen In-App-Erfahrungen, die integriert werden sollen.

Wie berichtet wird, unterstützt YouTube VR die üblichen 360-Grad-Videos und ganz normale 2D-Videos, die dann auf einer Leinwand dargestellt werden. Stereoskopische 3D-Videos funktionieren derzeit noch nicht, aber da sie bereits in der offiziellen Beschreibung erwähnt werden (siehe unten), dürfte die Unterstützung bald hinzugefügt werden. Und wie gesagt, die VR-App wird fortlaufend weiterentwickelt, weswegen fehlende Features hoffentlich bald nachgereicht werden.

Die offizielle Herstellerbeschreibung von YouTube VR lautet so: „YouTube VR verwandelt YouTube in eine dreidimensionale Welt, in der du Kanäle, Videos und YouTuber in der virtuellen Realität erleben kannst. Mit Weissen Haien schwimmen, alle sieben Kontinente mit deinem persönlichen Reiseleiter erkunden oder bei Konzerten in der ersten Reihe sitzen – all das und vieles mehr ist möglich. 360°-Videos in 3D, VR180-Videos und Standardvideos versetzen dich mitten ins Geschehen. YouTube VR ist für HTC Vive verfügbar und optimiert.“

Quelle: VRODO

 

Schreibe einen Kommentar