Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

Höhlen mit Echo Grotto erkunden

Wer gerne düstere und faszinierende Höhlen in der virtuellen Realität erforschen möchte, der ist mit „Echo Grotto“, das für HTC Vive erschienen ist, genau richtig bedient. Die VR-Erfahrung wurde vom neuseeländischen Studio Gaugepunk Games entwickelt („Frontier VR“).

Die Höhlensysteme in „Echo Grotto“ werden zwar prozedural generiert, aber die Grundelemente wurden von den Entwicklern von Hand angefertigt. Jedes Mal, wenn man die VR-Erfahrung neu startet, werden andere Höhlen erstellt. Während Glühwürmchen die Kavernen erhellen, darf man sich auf Unterwasserbereiche mit Tunneln, Schwefelteiche, tiefe Abgründe und viel mehr freuen. Man kann zudem einstellen, welchen kleinen Tierchen man begegnet.

Vor der Erkundung muss man sich jedoch um die Ausrüstung kümmern. Wählt man eine Laterne oder doch lieber die Kopflampe? Enterhaken erschliessen neue Areale und wer tauchen möchte, benötigt einen Schnorchel. Lichtspuren helfen hingegen bei der Orientierung. Im Erfahrungsmodus stehen alle Werkzeuge von Anfang an zur Verfügung. In einem zweiten Spielmodus steht ein Fortschritts-System im Mittelpunkt, bei dem die bessere Ausrüstung erst freigeschaltet werden muss. Der Gameplay-Trailer liefert Impressionen.

Quelle: VRODO

Schreibe einen Kommentar