Share, , Google Plus, Pinterest,

Drucken

Posted in:

VR-Erfahrung zu Justice League

Im November 2017 wird „Justice League“ endlich in die Kinos kommen. Warner Bros. will den Superhelden-Film auch in der virtuellen Realität bewerben, weswegen eine passende VR-Erfahrung erscheinen wird.

Einen Vorgeschmack auf die VR-Erfahrung bekommt man schon jetzt geboten, denn für iOS und Android wurde eine kostenlose Cardboard-Demo veröffentlicht. Das Ganze nennt sich „Justice League VR: Join the League – Gillette Edition“. Man kann die Rollen von Batman, Wonder Woman, Aquaman, Flash und Cyborg übernehmen, aber der Spass dauert nur jeweils 90 Sekunden. Auf der New York Comic-Con (5. bis 8. Oktober 2017) wird allerdings eine stark erweiterte Version präsentiert. Diese wird dann ab Mitte November 2017 zwei Wochen lang exklusiv in den IMAX-Spielhallen in New York und Los Angeles erlebbar sein.

Im Dezember 2017 wird das Spiel bzw. die Erfahrung für HTC Vive, Oculus Rift, Samsung Gear VR, Google Daydream und PlayStation VR erscheinen. Die Heimversion („Justice League VR: The Complete Experience“) wird zusätzliche Spielmodi und erweiterte Missionen bieten.  Je nach Plattform werden Roomscale-Tracking und Bewegungs-Controller unterstützt. Man kann als Batman im Batmobil Rennen fahren, als Wonder Woman Parademons bekämpfen, als Aquaman einer Kreatur aus der Meerestiefe an die Schuppen gehen, als Flash Bomben entschärfen und als Cyborg Dronen ausser Gefecht setzen. Später könnten sogar weitere Charaktere aus dem DC-Universum hinzugefügt werden.

Quelle: VRODO

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.